offline

SUSANNE MEIER

3.409
Startpunkt ist: Raguhn-Jeßnitz
3.409 Punkte | registriert seit 07.02.2013
Beiträge: 252 Schnappschüsse: 100 Kommentare: 304
Folgt: 31 Gefolgt von: 34
14 Bilder

So trostlos ist er garnicht- Der November 3

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 25.11.2017 | 87 mal gelesen

Allerdings muss die Sonne auch scheinen . So wie gestern,als ich mal wieder meinen Drahtesel die Sporen gab und mir den Wind um die Nase wedeln ließ. Es ging von Jeßnitz nach Raguhn an der Mulde lang. Dabei stellte ich fest , das sie wieder einen leicht erhöhten Wasserstand hatte. Ich möchte nicht weiter darüber nachdenken, was wäre wenn!!! Lieber fuhr ich  weiter und erfreute mich an den doch noch vielen, meist intensiven...

9 Bilder

An alle Pflanzenliebhaber... 8

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 10.11.2017 | 93 mal gelesen

..., wer kann mir helfen und  sagen was ich hier für einen, in den schönsten Herbstfarben leuchtenden Baum fotografiert habe. Ich tippe auf eine Scheinzypresse, bin mir aber nicht sicher. Vielleicht hat jemand von Euch mehr Ahnung.

1 Bild

Mit Volldampf auf den Brocken II 3

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 07.11.2017 | 72 mal gelesen

Schnappschuss

15 Bilder

In der Herbstsonne Energie tanken 4

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 06.11.2017 | 78 mal gelesen

Sonnenschein, wer liebt ihn nicht. In Verbindung mit Herbstfarben eine wunderbare Kombination. Leider ist der Zauber bald schon wieder vorbei.. Dann ziehen vermehrt Nebelschwaden durch kalte, nasse Landschaften und lassen diese unwirklich und mystisch erscheinen. Hat eigentlich auch etwas an sich! Ich hab heute nochmal richtig Sonne genossen und Energie tanken können.

23 Bilder

Über den Dächern von Bitterfeld 4

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 29.10.2017 | 114 mal gelesen

Sturmtief HERBWART war noch nicht ganz  vorüber gezogen, als mein Mann und ich uns kurzerhand entschlossen, an die Goitzsche zu fahren. Der Sonnenschein musste schließlich ausgenutzt werden. Vorher wollten wir aber die Aussicht über Bitterfeld genießen und fuhren erst zum  Bitterfelder Bogen, dem weithin sichtbarem Wahrzeichen von Bitterfeld. 540m ist der Aufgang lang und je höher wir kamen , um so mehr bekamen wir die...

23 Bilder

Herbstausflug durch den Salegaster Forst 8

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 22.10.2017 | 131 mal gelesen

Zwei Wochen nach dem Sturmtief "Xavier", wagte ich mich wieder durch den Salegaster Forst. Meine Wunden, die ich mir  (einen Tag nach  Wüten des Orkans), bei einem Sturz mit dem Fahrrad zuzog, sind gut verheilt. Die Neugier , wie der Wald den Sturm überstanden hat ,siegte leider .gegen die Vernunft. Wäre ich zu Hause geblieben oder hätte noch etwas gewartet,hätte ich mir viele Unannehmlichkeiten ersparen können. Nasses...

1 Bild

Sonnenbad zu zweit 1

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 22.10.2017 | 40 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Es gibt sie immer noch 1

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 22.10.2017 | 47 mal gelesen

Schnappschuss

25 Bilder

Goldener Herbst -Sonntagmorgen 4

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 15.10.2017 | 75 mal gelesen

Auf dem Weg zum Bäcker haben wir , mein Mann und ich, heute Morgen einen kleinen Umweg über den Muldestausee genommen. Die Sonne war bereits am Aufgehen und Morgennebel fing an, sich langsam aufzulösen, je höher die Sonne stieg. Am Muldestausee verfolgten wir einen super Sonnenaufgang. Es war sehr ruhig, nur die Vögel zwitscherten, als wenn der Frühling erneut ausgebrochen  wäre. Wir kamen an einem Rübenfeld vorbei, wo die...

20 Bilder

Ein Indianer in den Wolken 4

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 15.10.2017 | 84 mal gelesen

Ein jeder von uns schaut gern in die Wolken und  die Phantasie beginnt zu arbeiten. Bei einem mehr , bei anderen weniger. Meine Leidenschaft Wolkenbilder zu fotografieren begann mit einer Gewitterwolke, die aussah , für mich jedenfalls,wie ein Indianerkopfprofil und mit einem fliegendem Greifvogel. Einige Bilder sind zusammengekommen. Für euch hab ich meine Sichtweise kenntlich gemacht. Viel Spass beim durchstöbern. Man...

24 Bilder

Der größte Gezeitenstrom der Welt... 4

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 29.09.2017 | 81 mal gelesen

..., den gibt es in Nord- Norwegen zu bestaunen. Saltstraumen, ca. 30 km von Bodö entfernt ,ist der größte Malstrom der Welt. Durch eine 3km lange und 150 m breite Meerenge zwängen sich in 6 Stunden  ca.400 Mill Kubikmeter Wasser. Dabei können Geschwindigkeiten von ca.40 km/h erreicht werden. Es bilden sich Strudel von gigantischem Ausmaß, mit bis zu 10  m Durchmesser und diese können eine Tiefe von bis 4 Metern...

27 Bilder

Ein Traum ging in Erfüllung- Wale in freier Natur 6

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 28.09.2017 | 109 mal gelesen

Sommerurlaub 2017-  für mich unvergeßlich! Mit einem gemieteten Wohnmobil ging es nach Norwegen,und das nicht zum ersten mal. Unser Ziel waren die Lofoten,eine Inselformation mit bizarre Felsen, die steil aus dem Nordmeer ragen. Die weite Anreise hat sich mehr als gelohnt, denn hier ging mein Traum, einmal Wale aus nächster Nähe zu beobachten, endlich in Erfüllung. Mein Mann organisierte für mich die letzte Karte , um an...

21 Bilder

Mittendrin--Im Wolkenbruch 8

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 12.09.2017 | 105 mal gelesen

Obwohl es bis zum Sonnenuntergang nicht mehr lange dauern sollte und der Himmel alles anderee als freundlich aussah, sattelte ich meinen Drahtesel und fuhr durch meinen Salegaster Forst. Am Greppiner Tierpark vorbei, fuhr ich dann am Chemiepark entlang auf der Salegaster Chaussee. Der Himmel verdunkelte sich zusehend und zeigte , dank der untergehenden Sonne, ein spektakuläres Licht. Dann kamen die ersten Tropfen. Weit und...

20 Bilder

Altweibersommer - schon jetzt im Salegaster Forst 3

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 30.08.2017 | 116 mal gelesen

Frühmorgenliche Nebelfelder, die sich  mit  der aufgehenden Sonne schnell auflösen, sind typisch für eine nachweisliche Hochdruckwetterlage im Mitteleuropäischem Raum. Anfang September bis oftmals weit in den Oktober hinein, sehen wir auf Wiesen, an Sträuchern, in Hecken die vielen  Spinnweben, hervorgebracht von sogenannten Jungspinnen und erwachsenen Kleinspinnen, die mit Hilfe von Thermik weiter Strecken überwinden...

1 Bild

Aubacke, was ist denn da passiert? 5

SUSANNE MEIER
SUSANNE MEIER | Raguhn-Jeßnitz | am 23.08.2017 | 76 mal gelesen

Schnappschuss