So aufgeregt!

Temperatur aktuell
 
1
mein Gruppenraum

In  vier Stunden werde ich meinen Freund am Flughafen in Kemi abholen und ich bin so aufgeregt, wie … also ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal so freudig nervös war.

Wobei ich dazu sagen muss, ich habe in den vergangenen Tage so viele Nachrichten bekommen, in denen immer wieder stand: „In xy kommt Noah!“, da wurde mir wahrscheinlich auch viel eingeredet. Aber nach 11 Wochen darf man vielleicht ein bisschen aufgeregt sein. 

In Kemi/ Lappland passiert sonst nichts spannendes. Eigentlich wollte ich in diesem Bericht endlich ein paar Sachen über meine Zeit hier aufschreiben, aber da meine Kollegin und Mitbewohnerin (Julia) heute ihren letzten Tag im Kindergarten hatte und wir deshalb eher gehen konnten, habe ich meinen Planer und meine Ideen im Gruppenraum liegen lassen. Ein Hoch auf meinen Kopf.


Tagesablauf in Lappland

Aber zu meinem Tagesablauf kann ich trotzdem ein bisschen was schreiben.
Julia und ich haben bisher immer um 7:35 Uhr die Wohnung verlassen und sind 10 Minuten zum Kindergarten, oder eher zum Tageszentrum für Kinder gelaufen. Ich arbeite nicht in einer Kita-Gruppe, sondern in der Vorschulgruppe. Das ist in Finnland etwas anderes als in Deutschland. Alle Kinder im Alter von fünf Jahren (Jahrgang 2011 aktuell) können kostenfrei von 8 bis 12 Uhr die Vorschule besuchen. Dort bekommen sie auch kostenfreies Mittagessen. In der Vorschule lernen sie bereits alle Buchstaben und Zahlen bis 20. Das wird in der ersten Klasse noch einmal vertieft.

Unsere Gebäude ist auch für die Kinder von null bis drei Jahren und für die drei bis fünf Jährigen da. Die Mensa teilen wir uns mit der Grundschule. Das Gebäude ist hochmodern und nagelneu. Das Arbeitsklima ist gut und ich bin gerne dort, auch wenn ich nicht viel zu tun habe.
Eine Vorschulgruppe wird von einer Kinderlehrerin und einer Kinderkrankenschwester betreut. Das sind in Finnland zwei unterschiedliche Studien speziell für diesen Job.

Von 8:30 Uhr bis etwa 10 Uhr werden die Kinder spielend „unterrichtet“, danach sind wir eine Stunde draußen im Wald oder spielen auf dem Hof. 11:30 Uhr gibt es Mittagessen und einige Kinder werden abgeholt. Die Restlichen bleiben weiter in der Nachmittagsbetreuung. Bis 13 Uhr ist eine kleine Ruhepause, die Kinder schauen einen Film oder schlafen. Während die Erwachsenen nach einander für 30 Minuten bezahlte! Pause haben und Tee/Kaffee trinken im Gemeinschaftsraum.
Dort bestellen sie zusammen aus Katalogen Kleidung, Kosmetik usw. In mancher Hinsicht so ein Kontrast zu dem was ich aus Deutschland kenne.

15:15 Uhr habe ich offiziell Schluss. Jeder Mitarbeit_in im Kindergarten arbeitet 37,5 Stunden.
Und da Julia und ich nur Mittwoch unseren Finnischkurs in der Uni haben, sind wir abends an 5 Tagen in der Woche im Fitnessstudio. Soviel Sport habe ich noch nie gemacht, aber es macht Spaß.

Das Wetter?

Oh. Im September war die Sonne für Wochen nicht zu sehen. Sie hat es nicht durch die Wolkendecke geschafft. Geregnet hat es aber auch nicht. Es war einfach nur „düster“. Die Bäume waren binnen kürzester Zeit ohne Blätter. So wie die Blätter fielen, fallen derzeit auch die Temperaturen. Vor zwei Wochen hat es das erste Mal geschneit. Und vorgestern morgen hatten wir minus 14 Grad. Aber die Sonne scheint noch an fünf Stunden am Tag, wenn es nicht bewölkt ist. Und das ist es leider sehr oft. Ansonsten reichen meine Skisachen aus um die Kinder in der Draußenspielzeit mit dem Schlitten umherzuziehen. Und das alles am dritten November.

Gleich geht es zum Zirkeltraining. Für 30 Minuten nochmal richtig auspowern. Danach laufe ich dann 6 km zum Flughafen, weil es keinen Bus dort hingibt und kein Geld für ein Taxi ausgeben möchte. Hoffentlich muss ich nicht zu lange warten, denn 20:35 Uhr sollte Noah ankommen.
Ich werde dann in etwa 12 Tagen einen Bericht zu unserem Urlaub veröffentlichen. Wir fahren nämlich noch weiter in den Norden.
Außerdem verpflichten mich Ankündigungen dazu
1 2
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 14.11.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
13.764
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 03.11.2017 | 16:11   Melden
2.814
Lothar Teschner aus Merseburg | 03.11.2017 | 18:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.