Post von der KK

Organspendeausweis. Foto: DPA/Archiv

Nun ist Organspende ja ein durchaus ernsthaftes und für jeden von uns nachdenkenswertes Thema.Und kleine Denkanstöße und Erinnerungen können durchaus nützlich sein. Sie können aber auch absolut schief gehen!

Da ist beispielsweise unsere Mutter. An ihrem 95. Geburtstag hat sie sich fest vorgenommen, nun auch 100 Jahre zu werden. Frau P. das schaffen sie, hat ihr Huasarzt ihr immer wieder gesagt und seinen Teil beigetragen, um dieses Ziel zu erreichen.

Vorige Woche war es soweit. Tatsächlich, unsere Mutter wurde 100 Jahre! Ein Tag voller Erlebnisse mit der Familie und Freunden. Auch wenn ein Schlagabfall und ein Herzinfarkt im Frühjahr dazu führten, dass sie nun im Rollstuhl sitzt, haben wir doch den ganzen Tag mit ihr feiern können.

Vormittag Empfang, am Nachmittag Kaffee auf einem Floß auf der Saale und am Abend ein Fest mit viel Gesang und Überraschungen. Das alles hat sie voller Freude aufgenommen und immer wieder betont, dass sie noch gern lebt. Toll! Als Mutter und Gäste längst in ihren Betten lagen oder auf der Heimfahrt waren, haben meine Frau und ich uns erst mal mit einer Flasche Wein hingestzt, den Tag an uns vorüber ziehen lassen und die Post gelesen.

Dabei war auch ein Brief ihrer Krankenkasse, die bestimmt viel dazu beigetragen hat und viel ausgeben musste, damit unsere Mutter diesen Tag erreichen konnte.

Liebe Frau P. bitte nehmen sie sich doch ein paar Minuten Zeit, um über das Thema Organspende nachzudenken ...

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 14.10.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
748
Gabriele Degen aus Halle (Saale) | 08.10.2015 | 16:29   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 12.10.2015 | 22:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.