In der Baumkuchenfabrik in Salzwedel

Manufaktor und Verkaufsladen
Salzwedel: Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik | ... aus der

ersten Salzwedeler Baumkuchenfabrik

http://www.baumkuchen-salzwedel.de/

Bei kühlen morgendlichen Temperaturen von 16 °C besuchten wir am 16. Juni die Manufaktur in der St.-Georg-Straße (kostenlos). Punkt 9 Uhr waren wir fast die einzigen Gäste (das änderte sich eine Stunde später schlagartig - der frühe Vogel fängt den Wurm!) und konnten in der Backstube drei Angestellten in aller Ruhe bei ihrer schweißtreibenden Arbeit zuschauen. Von der Außenkühle war vor den zwei Gasbrenneröfen nichts mehr zu bemerken (ein feuchtes Handtuch um den Hals der Bäcker und reichlich Mineralwasser tat not).

Der ganze Herstellungsprozess erfolgt in Handarbeit. Dazu müssen täglich allein ca. 1400 Eier per Hand(!) aufgeschlagen werden. Bis heute wird der Baumkuchen über offenem Feuer und genau nach einer Rezeptur aus dem Jahr 1807 gebacken.
Es war außerordentlich interessant zuzuschauen, wie auf einer Holzwalze in vielen, vielen Arbeitsschritten der Baumkuchen gebacken wird. Zuerst werden für die spätere Form einzelne „Ringe“ aufgetragen, die die Optik des fertigen Produktes prägen.
Wenn die Ringe genügend ausgearbeitet sind, wird danach geduldig die gesamte Länge der Walze wiederholt mit Teig mittels einer großen Kelle dünn begossen.
Die Kunst besteht darin, die richtige Menge Teig aufzutragen, die richtige Stärke der Gasflammen einzustellen (mal stärker, mal schwächer – das ergibt dann die schöne Maserung) und die passende Backdauer zu finden. Der fertige Kuchen muss dann einen Tag lang langsam abkühlen.

Bei der anschließenden Verkostung wurden wir auch aufgeklärt, dass wir den Baumkuchen bisher immer völlig falsch angeschnitten hatten. Nicht senkrecht wie einen Rührkuchen, sondern waagerecht in ganz dünnen Scheiben ist es richtig!!
Natürlich verließen wir die Bäckerei nicht, ohne ein leckeres Andenken gekauft zu haben. Dazu bekamen wir noch einen kleinen Stadtplan geschenkt, der beim anschließenden Besuch der wunderschönen historischen Hansestadt sehr hilfreich war.
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
7 Kommentare
9.038
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 05.07.2015 | 18:59   Melden
3.323
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 05.07.2015 | 20:01   Melden
11.429
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.07.2015 | 19:27   Melden
2.066
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 08.07.2015 | 10:43   Melden
14.679
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 08.07.2015 | 14:26   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 14.07.2015 | 22:32   Melden
3.323
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 14.07.2015 | 22:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.