Feldsteinkirche Falkenhagen (Mark)

Die offene Kirche Falkenhagen, ein rechteckiger Feldsteinbau aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde, 1676 durch einen Brand vollständig vernichtet und vier Jahre später wieder eingeweiht. Im Turm der ehemaligen Basilika kann man eine ständige Ausstellung über den Kampfstoff Giftgas „Sarin“ im 1. und 2. Weltkrieg besichtigen. Hier gibt es Hinweise über die "Geheimnisse in der Falkenhagener Heide von 1938 bis 1992".

5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
3.317
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 07.10.2016 | 08:38   Melden
3.551
Gisela Ewe aus Aschersleben | 07.10.2016 | 20:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.