Fußbodensanierung im Nordschiff der „Stadt- und Klosterkirche Brehna„

"Stadt- und Klosterkirche Brehna", Ansicht vom Markt aus
Sandersdorf-Brehna: Stadt- und Klosterkirche | Förderverein „Stadt- und Klosterkirche Brehna e. V.“ teilt mit, dass im
Oktober - November 2012 der Fußboden im Nordschiff der „Stadt- und Klosterkirche Brehna“ saniert wurde.
Viele fleißige Mitglieder des Fördervereins, trugen bei 4 Arbeitseinsätzen dazu bei, dass eine Rekonstruktion des Fußbodens durchgeführt werden konnte, weil die Bänke, die sich vorher dort befanden, wegen starker Holzschäden entfernt werden mussten.
Wie in vielen anderen Kirchen, waren die Sitzbänke auch bei uns auf dem gewachsenen Boden angebracht worden. Deshalb klaffte nun eine große Lücke im Fußboden des Nordschiffs, die nicht mehr gefahrlos betreten werden konnte. Deshalb entschloss sich die Kirchengemeinde gemeinsam mit dem Förderverein zur denkmalsgerechten Sanierung.
Unter der Regie der Firma Meißner GmbH hoben die fleißigen Männer des Fördervereins den alten Boden aus, brachten eine tragfähige Sandschicht auf und verlegten anschließend die Fußbodenplatten.
Ein Teil der alten Platten, die an die Bankreihen grenzten, konnten geborgen und wieder verwendet werden. Leider war es nicht möglich für die gesamte Fläche alte Fußbodenplatten zu beschaffen.
Nach Abschluss der Arbeiten ist nun eine unfallfrei begehbare Fläche entstanden, die bei den wechselnden Veranstaltungen in der Kirche mittels variabler Bestuhlung genutzt werden kann.
Neben den Spenden aus dem Förderverein (als manuelle und finanzielle Leistung) erhielten wir auch eine Förderung vom Landkreis Anhalt-Bitterfeld.
Herzlichen Dank dafür.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.