Vor und nach Silvester - Dresdener Rauhnächte im Stallhof

Wann? 06.01.2016 11:00 Uhr bis 16.01.2016 21:30 Uhr

Wo? Stallhof, Kanzleigäßchen, 01067 Dresden DE
Weihnachtlicher Trubel neben der Frauenkirche
 
Die Frauenkirche
Dresden: Stallhof | Noch bis zum 6. Januar 2016 an gleicher Stelle als

Fortsetzung des Mittelalter-Weihnachtsmarktes

Vorab ein kurzer geschichtlicher und aktueller Abriss aus:
http://www.mittelalter-weihnacht.de/startseite.htm...

„Im Herzen der Stadt Dresden, direkt im Schloss, ganz nah an Frauenkirche und nur wenige Meter von der Semper-Oper entfernt finden Sie den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt im Stallhof.
Dieses einmalige Bauwerk wurde unter Kurfürst Christian I. im Jahre 1591 fertiggestellt und gilt als einer der wenigen original erhalten gebliebenen Turnierplätze der Welt.
Der Stallhof in Dresden gilt heute als der älteste Turnierplatz der Welt
Er befindet sich auf der Rückseite des weltberühmten "Fürstenzugs".
An der Außenseite des Langen Ganges vom Stallhof (Schloß Dresden) befindet sich der 102 Meter lange Fürstenzug. Der Wandfries besteht aus 25 000 Meißner Porzellankacheln. Er ist das größte Porzellanbild der Welt.

Auf diesem Weihnachtsmarkt ist die Welt noch heil! Es gibt keine Dauerbeschallung mit "Jingle Bells", kaum elektrisches Licht. Rund 50 Krämer und Handwerker arbeiten mit den Werkzeugen, den Materialien und in der Kleidung des späten Mittelalters.
Auch die Speisen entstammen nicht den Kühlkost- Regalen, sondern werden frisch vor Ort zubereitet. Thüringer Mutzenbraten, Sächsische Schweinskeule, Dresdner Eierkuchen. Met und Frucht- Glühwein kommen aus den Elbtälern…

Die "Dresdner Rauhnächte" finden vom 27. bis 30. 12. 2015 und vom 2. bis 6. Januar 2016 statt. Der Markt "zwischen den Jahren" ist täglich von 11 bis 21:30 Uhr geöffnet.
Es handelt sich um einen mittelalterlichen Jahrmarkt, der - im Gegensatz zum Weihnachtsmarkt – mit Wahrsagerinnen ergänzt wird. Lassen Sie sich verführen von den Düften des Weihrauchs (daher stammt der Begriff) und riskieren Sie einen Blick in die Zukunft!“

Bei unserem reizvollen nachweihnachtlichen Bummel durch die historische Altstadt von Dresden erfuhren wir rein zufällig von diesem Spektakel.
Es sollte ein schöner und kurzweiliger Abschluss unseres Dresden-Aufenthaltes werden.
Wir genossen die einzigartige Atmosphäre an den vielen unterschiedlichen Ständen und erfreuten uns an den vielen verführerischen Düften. Vieles war tatsächlich landestypisch und zum Mitnehmen geeignet.
Dummerweise hatten wir vorher schon zu Mittag gegessen (allerdings sehr gut, fast wie in einer Galerie, in der WOK art GmbH an der Frauenkirche), gönnten uns daher nur einige kleine Naschereien.

Wir blieben häufig stehen, um den Handwerkern zuzuschauen. An manchen Ecken wurden wir von grimmig dreinschauenden, aber sehr eindrucksvollen Teufeln und Hexen überrascht, die auch gegen ein gemeinsames Foto nichts einzuwenden hatten.
Auch akustisch kam man auf seine Kosten. Wir konnten zumindest noch die letzten Klänge des Neva-Brass-Quintetts aus St. Petersburg genießen.

Bei den vielen Attraktionen (und viele erst am Abend) ist ein Nachmittagsbesuch jedoch viel zu kurz!
In den Rauhnächten ab 17 Uhr erwacht auch stündlich der „Fürstenzug“ zum Leben, dieses mal leider ohne uns!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2 1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
4.829
Ralf Springer aus Aschersleben | 30.12.2015 | 23:47   Melden
3.334
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 30.12.2015 | 23:53   Melden
4.829
Ralf Springer aus Aschersleben | 31.12.2015 | 00:10   Melden
1.678
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 31.12.2015 | 08:37   Melden
3.334
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 31.12.2015 | 09:40   Melden
14.700
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 31.12.2015 | 10:47   Melden
3.334
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 04.01.2016 | 12:06   Melden
14.700
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 04.01.2016 | 18:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.