Birnenquitte - ein Schmuckstück von Mai bis Oktober

Unser "Schattenspender" am Sitzplatz
Unser Quittenbaum begeistert uns seit ca. 30 Jahren immer wieder aufs neue.
Er blüht erst sehr spät im Mai mit selbstbefruchtenden herrlichen rosenartigen Blüten. Im Ertrag hat er uns deshalb fast noch nie enttäuscht.
Später Im Sommer ist er ein herrlicher Schattenspender. Doch die größte Freude erwartet uns im September/Oktober mit den unzähligen wunderbar duftenden "quittegelben" Früchten.
Waren es 2013 ca. 300 kg, könnte es in diesem Jahr einen neuen Ernterekord geben.
Dabei ist es nahezu unmöglich, alle reich tragenden Äste ausreichend abzustützen.
Quitten sind leider in unseren Breiten nicht für den Rohverzehr geeignet. Wer sich aber die Mühe macht kann, zwischen einer Unmenge leckerer Rezepte auswählen.
Doch wer nimmt sich heute noch die Zeit aus Quitten außer Kompott, Marmelade, Gelee oder Saft noch Kuchen, Quittenbrot, Likör, Chutneys oder herzhafte Beilagen zum Fleisch herzustellen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.