Rekordverdächtige Tomatenernte

ich bin sprachlos
Sandersdorf-Brehna: Hausgarten | Gäbe es auch dieses Jahr wie im August 2015 den Wettbewerb „Das dickste Ding MDR um 4 sieht rot“, hätte ich mit 1070 Gramm wohl gute Chancen gehabt, zu den Siegern zu gehören.
Auch wenn die damals von mir vorgezogene und bei meinem Nachbar weiter kultivierte Tomate noch ein wenig schwerer war:
http://www.mz-buergerreporter.de/sandersdorf-brehn...
Da diese Riesentomaten einen sehr hohen Fleischanteil haben, eignen sie sich hervorragend zur Weiterverarbeitung. Meinen beiden Söhnen schmeckt kein Ketschup besser als der von mir hergestellte. Zur Abwechslung darf er auch mal gelb sein…
Und morgen werde ich aus meinen diversen Paprikas Letscho kochen.

…deshalb habe ich auch keine Zeit für den Tomatentag in Aschersleben in der Kleingartensparte Froser Straße am 2.September..
1 1
2
2
1
2
1
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
13.585
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 24.08.2017 | 12:42   Melden
4.717
Gisela Ewe aus Aschersleben | 24.08.2017 | 22:15   Melden
4.717
Gisela Ewe aus Aschersleben | 24.08.2017 | 22:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.