Winteranfang – oder wird es schon Frühling?

Die rotbraune "Zaubernuss - ein echter Winterblüher
Sandersdorf-Brehna: Hausgarten |

Astronomisch gesehen beginnt der Winter 2015 am 22. Dezember 5:48 Uhr.

Ein Blick in den Garten lässt aber eher anderes vermuten.

Geben sich heuer gar, wie in dem zauberhaften Zeichentrickfilm „Die 12 Monate“, alle ein Stelldichein?

Alle folgenden Aufnahmen habe ich in den letzten Tagen geschossen.
Der typische Winterblüher - die rotbraune Zaubernuss steht seit einigen Tagen schon in unserem Garten in voller Blüte. Gleiches gilt für den Winterjasmin und die Christrose.

Dass einige sommerliche Arten und Kübelpflanzen immer noch blühen, ist schon verblüffend.
Der Goldlack (Bild 13/14), den meine Frau im Frühjahr für einen Blumenkasten gekauft hatte, hat sich erst nach meinen Umpflanzen ins Kräuterbeet prächtig entwickelt. Laut: Pflegeanleitung von www.flora-toskana.de ein zeitiger Frühjahrsblüher - also haben wir seit dem Herbst schon Frühling.



Beim Mangold muss ich entscheiden – ran an den Weihnachtsbraten, oder zum Schmuck stehen lassen.
Die Blüten des roten Hartriegels sind ein wenig Schummelei. Abgeschnittene Zweige machen sich wunderbar in Adventsvasen. Sie treiben nicht nur Blätter, sondern auch viele zauberhafte weiße „Schneebälle“!

Wechseln wir nun noch in den Wintergarten. Das zusätzliche LED-Pflanzenlicht nehmen offensichtlich alle Pflanzen dankbar an.
Der Abutilon Schönmalve) habe ich wegen ihrer herrlichen Blüten gleich am Hauseingang einen einen Ehrenplatz gegeben. Um kompakte Kronen zu bewahren, ist ein leichter Rückschnitt (Entspitzen) alle 4 bis 6 Wochen angeraten. Im Februar/März, kurz vor dem neuen Austrieb, ist es möglich, radikalere Kronenkorrekturen durchzuführen.

Die Bougainvillea hat sogar neue Blüten angesetzt, wenn auch nicht so farbintensiv wie im Freiland.
Selbst unter den Kakteen und Sukkulenten sind vereinzelt Blüten vorhanden, so bei Blattkakteen (sie werden auch Epiphyllum-Hybriden, Phyllocactus oder Epikaktus genannt).
Von meinen Zitruspflanzen sind besonders die Zitronen Dauerkünstler. Fast das ganze Jahr durch habe ich erntereife Früchte und gleichzeitig ständig neue Blütenansätze. Ähnliches gilt für die Bitterorangen. Die brauche ich ständig für "englische Marmelade", Fruchtspeisen und Punchgetränke; sind aber im Handel kaum zu bekommen.
1
1
1
4
1
4 2
1
1
2 1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 22.12.2015 | 05:58   Melden
14.716
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 22.12.2015 | 10:57   Melden
3.356
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 22.12.2015 | 13:33   Melden
7.350
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 22.12.2015 | 13:46   Melden
14.716
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 22.12.2015 | 14:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.