Zehn Jahre nach dem Orkantief «Kyrill»

Der Poggenbergturm im Südharz
Harztor: Poggenbergturm | das am 10.01.2007 über Deutschland raste, soll von der Schneise, die der Sturm durch den Nationalpark Harz schlug, nicht mehr viel zu sehen sein.
Ungeachtet dessen unternahmen wir im Februar 2007 eine abenteuerliche aber interessante Rundwanderung im Südharz vom Hufhaus zur Talsperre Neustadt/Harz, der Burgruine Hohnstein und zurück über den Poggenbergturm.

Der Stahlgitter-Aussichtsturm auf dem 601 m hohen Poppenberg misst 33 m Höhe und wurde im Jahr 1897 von den Harzklub-Zweigvereinen Nordhausen und Ilfeld erbaut. Er bietet eine gute Sicht auf den Brocken und den Auerberg mit dem Josephskreuz.

Hat auch das Sturmtief „Herwart“ am 22.10.2017 erneut schweren Schaden angerichtet, konnten wir in der vergangenen Woche wieder schöne Wanderungen in dieser Region unternehmen.
1
2
2
2
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
13.771
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 04.11.2017 | 09:02   Melden
9.259
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 04.11.2017 | 16:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.