Appetit geholt für Panoramaweg Schwarzatal und Oberweißbacher Bergbahn in Thüringen

Franken grüsst das Schwarzatal
Mellenbach-Glasbach: Schwarzatal | als Fortsetzung meines letzten Veranstalltungstipps.
http://www.mz-buergerreporter.de/sandersdorf-brehn...

Besondere Attraktionen stellen dabei der Naturlehrpfad "Heinrich Cotta" und ein Olitäten-Wanderweg dar.

Er ist der schönste Wanderweg der Thüringer und nicht der weltbekannte Rennsteig (mit dem Rennsteiglied als heimliche Nationalhymne.)

Der Panoramaweg Schwarzatal ist in acht (Tages-)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung.
http://www.wanderkompass.de/Deutschland/panoramawe...

Meine Frau weilt gerade nach erfolgreicher Hüftgelenksoperation zur Rehabilitation in Thüringen. Die 137 km lange Runde, teils im Tal, teils auf die Berge, konnten wir damit natürlich nicht abwandern, aber zumindest bei strahlendem Sonnenschein einmal mit Auto und Bergbahn in die Region reinschnuppern.

Hauptziel war das Oberweißbacher Bergbahnfest

http://www.mz-buergerreporter.de/sandersdorf-brehn...

Doch schon die sehr kurvenreiche Anreise durch das Schwarzatal mit mehreren kurzen Fotopausen war ein Erlebnis, zumal die Straße am Vormittag des Muttertages noch wie leergefegt vor uns lag. So waren wir auf dem Parkplatz der Bergbahn an der Obstfelderschmiede 9:40 Uhr fast noch die ersten Gäste.

Wahlweise „hängt“ an einem langen dicken Seil für die 1,4 Kilometer lange Strecke der Standseilbahn mit 25% Steigung, von Obstfelderschmiede nach Lichtenhain ein Personenwagen und eine Güterbühne mit aufgesetztem Cabrio. Und das Cabrio stand für unsere Bergfahrt bereit. Mit diesem 360°-Rundblick natürlich ein besonderes Erlebnis. Aufgelockert wurde die Fahrt zusätzlich durch acht beiderseits im Jahr 2012 aufgestellte Eichenstamm- Skulpturen, welche regionale Themen beinhalten (Fröbel, Porzellan, Buckelapotheker u.a.).
http://www.oberweissbacher-bergbahn.com/media/berg...

Das Bergbahnfest war ganz nett. Lange hätten wir es ab 11 Uhr auch im Festzelt bei den flotten Klängen der 40 „Fränkischen Jäger“ aushalten können. Doch wir wollten noch etwas von der Natur genießen.

So haben wir noch einen Abstecher nach Oberweißbach zum Fröbelturm unternommen. Besonders vom Turm aus hat man einen tollen Rundblick über den Thüringer Wald und bei klarer Sicht noch weiter.

Auch hier hätte man wie im Schwarzatal zwischen einer Vielzahl von Wanderwegen wählen können.

Viel zu schnell endete der Tag – für mich am Ende der Heimfahrt mit einer Stunde im Stau auf der A9 zwischen Brehna und Bitterfeld…

Übrigens, erst im ZOOM wirken die Fotos ünd können die Zusatzinformationen aufgenommen werden!
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
3.342
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 16.05.2016 | 06:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.