Einladung zu einem weihnachtlich winterlichen Verdauungs-Spaziergang in die tschechische „Taiga“ in Westböhmen

Auf in die "Taiga"
Marienbad (Tschechische Republik): Penzion Kladská | Kleine Einführung:

Das Landschaftsschutzgebiet Slavkovský les (Kaiserwald)

ist ein knapp 1000 Meter hoher Höhenzug im Dreieck Karlsbad, Marienbad und Franzensbad. Das gesamte Gebiet hat den Charakter einer Fastebene mit ausgedehnten Hochmooren.
Bemerkenswert ist vor allem das

Naturschutzgebiet Kladské rašeliny (Glatzener Moor)

mit seinen drei Mooren),
sowie dem Smraďoch (Stinker) mit seinen Gasaustritten (davon habe ich schon im April einen Schnappschuss gezeigt).
Diese Gegend heißt wirklich auch Taiga (mit einer riesigen Fläche von 133 ha; hahaha)!
Vom ehemaligen Jagdschloss des österreichischen Fürsten Schönburg-Waldenburg in Glatzen führt auf weitgehend hölzernen Gehsteigen ein traumhafter, rollstuhlgeeigneter Lehrpfad durch stille Fichtenwälder rund um den romantischen Sauersee (eines der sauersten Quellengebiete in Europa).
Dazu gibt es viele Ruhebänken zum Verweilen und Träumen, sowie lehrreiche Hinweisschilder (teilweise in Deutsch) über die lokale Flora und Fauna und Geschichte. Es gibt wahnsinnig viel zu sehen, vor allem wenn man sich etwas Zeit gönnt für die vielen kleinen Details.
Als krönender Abschluss empfiehlt es sich im Ort noch die fünf im Schweizer Stil vom Fürsten erbauten Hütten ansehen, oder noch besser in der Pension "Zum Auerhahn" oder dem ehemaligen Jagdschloss (jetzt Hotel) zwischen einer großen Anzahl von leckeren und preiswerten Wildgerichten wählen.

Heute also der versprochene Teil 3 aus Westböhmen. Ich glaube die Bilder sprechen für sich. Obwohl nur 1200 Meter lang, waren wir fast 2 Stunden unterwegs.
Im Winter ist dieser Lehrpfad (ebenso der kürzere zum „Stinker“) gesperrt. Schließlich war der Pfad auch am 23. März noch streckenweise vereist.
Da aber gegenwärtig erst in Höhen ab 2000 Metern Schnee liegt, dürfte er zurzeit wohl noch begehbar sein.

Weil es so schön war, haben wir die Tour Mitte Mai (mit meiner Schwiegermutter im Rollstuhl) wiederholt. Wenn Ihr wollt zeige ich im Frühjahr auch noch die Fotos von diesem Ausflug. Dann würde ich auch mehr auf besondere Bäume eingehen (mit Blättern, versteht sich).
Schon mal einen kleine Vorspeise gefällig?

Zur Erinnerung - das war im April der "Kurzurlaub in Westböhmen, Teil 1" - würde auch besser zu den gegenwärtigen Temperaturen passen:
http://www.mz-buergerreporter.de/sandersdorf-brehn...
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
10 Kommentare
4.829
Ralf Springer aus Aschersleben | 26.12.2015 | 00:37   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 26.12.2015 | 01:05   Melden
7.303
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 26.12.2015 | 08:46   Melden
9.047
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 26.12.2015 | 09:11   Melden
14.685
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 26.12.2015 | 17:31   Melden
3.325
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 26.12.2015 | 18:17   Melden
14.685
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 26.12.2015 | 18:49   Melden
3.325
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 26.12.2015 | 19:50   Melden
14.685
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 27.12.2015 | 09:30   Melden
2.004
Dieter Gantz aus Querfurt | 28.12.2015 | 11:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.