Fortsetzung von "Die Helme - mein Fotomotiv "

Helmewehr von Oberröblingen

Ich erwähnte bereits, dass die Helme ein lohnendes Objekt ist für Bilder und für
mein 2. Hobby das Schreiben. Ich zeige hier eine Kurzversion des Gedichtes, weil das Ganze, das ich für das kommende Oberröblinger Jahrbüchlein geschrieben habe, 12 Strophen umfasst.
Vor 50- 60 Jahren war die Helme bereits ein Motiv für viele schöne Gemälde des
Oberröblinger Künstler´s Otto Mandler, die in einer Ausstellung im April 2012 im
Ratskeller Oberröblingen, auf Initiative von Götz Schneegaß, gezeigt wurden.


Die Helme

Ihre Quelle im Eichsfeld entspringt, im Thüringer-Land,
auch als grünes Herz Deutschlands überall bekannt.
Viele Flüsschen und Bäche speisen ihren Lauf,
bevor sie sich durch Sachsen-Anhalt rauft.

Rechts und links ist sie gesäumt von grüner Natur
und von ertragreicher, blühender Flur.
Sie durchfließt ein sehr fruchtbares Land,
von den Flamen kultiviert und"Goldene Aue" genannt,

"Flusslandschaft des Jahres"darf sie sich heuer nennen
und so werden schon bald viele Menschen sie kennen.
Sanften Tourismus wollen Naturfreunde an die Helme bringen,
so sollte der Einklang zwischen Natur und Erholung gelingen.

Eine neue Autobahnbrücke überspannt inzwischen ihren Lauf,
bevor sie bei Kalbsrieth die Unstrut mit gutem Helmewasser tauft.
Die Helme gehört zu Oberröblingen wie das Brot zum Leben
und so wollen wir sie auch einmal unseren Enkeln übergeben.

September 2012
1
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
14.664
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 10.11.2012 | 18:30   Melden
Oliver Leiste aus Landsberg | 14.11.2012 | 13:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.