Tunichtgut feiert auch in Sangerhausen Erfolg

Sangerhausen: Kobermännchenfest 2014 | Die Sangerhäuser Folkband Tunichtgut spielte vergangenen Freitag seit langer Zeit mal wieder vor heimischen Publikum und bekam für ihr Konzert reichlich Anerkennung und Applaus. Seit 2005 sind die Musiker vom Virus der Irischen und Schottischen Musik infiziert und mehrere Versuche sie davon zu heilen waren erfolglos, verstärkten eher die Symptome. Die Musik, gepaart mit kleinen Geschichten rund um das Thema Whisky, Liebe und Freiheitskampf begeistern immer wieder das Publikum. So auch die Sangerhäuser am Freitag zum Kobermännchenfest auf der Bühne an der Jacobi- Kirche. Es hat wieder alles gepasst. Der Platz war gut besucht, das Publikum gut drauf, standesgemäß gab es auch Guinness und das Wetter hat mitgespielt. "Wir sind froh, dass wir auch bei diesem Heimspiel eine gute Visitenkarte hinterlassen konnten" so die 3 Musiker Susanne Wolf, Gerald Haucke-Wolf und Uwe Schunke. Manch ein Besucher hat sich als Fan geoutet und sich mit den Musikern auf einem Bild verewigt. Es war eine schöne Atmosphäre an diesem Abend. Jetzt freuen sie sich auf das nächste große Event, das Festival Mediaval vom 12.09. - 14.09.2014 in Selb (Bayern), wo sie mit internationaler Besetzung als einzige deutsche Band im Schwerpunkt Irisch &Schottisch Musik mitwirken. "Das ist etwas Besonderes für uns und eine schöne Herausforderung" so noch einmal die Musiker. Aber auch in Sangerhausen gibt es einen nächsten Termin für ein Wiedersehen mit der Band. Nämlich zu Halloween am 31.10.2014 in der Oldykneipe Crazy.
Die Musiker von Tunichtgut bedanken sich noch einmal bei dem Sangerhäuser Publikum für den herzlichen Empfang und die tolle Stimmung zum Kobermännchenfest 2014.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.