Vorgestellt: Junge Philharmonie Mansfeld-Südharz

Sangerhausen: Altes Schloss |

„Orchesterarbeit gehört zu den schönsten musikalischen Aktivitäten, die einem jungen Musikschüler geboten werden können.“ – So steht es auf der Startseite des Internetauftritts der Jungen Philharmoniker www.junge-philharmonie-msh.info .

25 – 30 Musikschüler im Alter 11 bis 20 Jahren, Musikschullehrer, aber auch ehemalige Schüler sowie Eltern, die erst als Erwachsene begonnen haben, ein Instrument zu erlernen, musizieren gemeinsam bei ein- bis zweimal jährlich stattfindenen Konzerten. Dirigent und musikalischer Leiter ist der Leipziger Christian Beyer, Solobratscher im "Leipziger Symphonieorchester".
Anfang Februar 2013 trifft man sich nun am Musikschulhauptsitz im Alten Schloss in Sangerhausen zu einer neuen Probenphase, die einen besonderen Höhepunkt vorbereiten wird: ein Gemeinschaftskonzert mit dem Leipziger Sinfonieorchester am 05. Mai in dessen Stammspielstätte in Böhlen bei Leipzig. Den Sangerhäusern hat sich das Orchester bereits im Sommer 2012 bei der 1. Sangerhäuser Klassiknacht im Rosarium vorgestellt.
Im Sinfonieorchester spielen auch die Instrumente zusammen, die sonst oft getrennt unterwegs sind. Gemeinsam musizieren, Freude miteinander haben und die eigene Freude an das Publikum weiterzugeben, das ist das Ziel der Jungen Philharmoniker. Der Bildungsauftrag wird sozusagen "spielerisch" verpackt. Unterstützt wird die Orchesterarbeit durch einen Förderverein, der 2007 von Eltern und Musikschullehrern gegründet worden ist. Da die Kinder vieler Gründungsmitglieder nun bereits oftmals dem Musikschulunterricht entwachsen sind, freut sich auch der Verein über jede personelle Verstärkung.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
2.072
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 24.01.2013 | 10:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.