16jährige aus Teutschenthal reist als Juniorbotschafter in die USA

Einmal über den großen Teich fliegen


Noch sind die Koffer nicht gepackt. In welche Gegend Kim Rohrbach, die von mir als Stipendiatin für das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses nominiert wurde, ziehen wird, ist bisher noch unklar.
Die Freude über die Möglichkeit, als Juniorbotschafterin für ein Jahr in den USA bei einer Gastfamilie zu leben und dort die High-School zu besuchen, stand meinem parlamentarischen Patenkind bei unserem Kennenlernen am vergangenen Freitag förmlich ins Gesicht geschrieben. In Begleitung ihrer Großeltern traf ich Kim zum Sommerfest der CDU im Rosarium. Dort wünschte ihr auch der Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Herr Dr. Haseloff, viel Erfolg für das bevorstehende Austauschjahr.
Die Gymnasiastin und Internatsschülerin hat Erfahrung darin, von zu Hause los zu ziehen. Seit Beginn der 9. Klasse bereitet sie sich sich an der Landesschule Pforta auf ihr Abitur vor. Dass sie am 13. August über den großen Teich fliegt, macht ihr keine Angst. Unterstützung erhält sie von der ganzen Familie.
Damit sie ihre Aufgaben als Juniorbotschafterin wahrnehmen kann, werden wir uns über ihre Erlebnisse im Gastland, aber auch über aktuelle Debatten aus dem Bundestag und die Ereignisse im Wahlkreis regelmäßig austauschen. Mit der Nominierung von Kim Rohrbach habe ich eine verantwortungsvolle und interessierte Schülerin für das parlamentarische Austauschprogramm gewonnen. Ich bin mir sicher, dass sie mich mit E-Mails, Bildern und Berichten auf dem Laufenden halten wird und meinen Wahlkreis im amerikanischen Ausland gut repräsentiert.



Zum Parlamentarischen Patenschafts-Programm informiert der deutsche Bundestag:


Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt seit 1983 jedes Jahr 285 Schülerinnen und Schüler (ab 15 Jahre) sowie 75 jungen Berufstätigen die Möglichkeit mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind 350 junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast Deutschland. Das PPP ist gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Bewerbungen für das 32. Austauschjahr 2015/2016 können noch bis
zum 12. September 2014 eingereicht werden.

Kontakt:
Deutscher Bundestag
Referat Internationale Austauschprogramme (WI 4)
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel: +49 (0)30 227- 32835 oder 39336

ppp@bundestag.de
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.