Bundestagsmandat für 4 Tage - Björn Pazak aus Hettstedt als Juniorabgeordneter

Bundestagsmandat für vier Tage: Nachwuchspolitiker simulieren bei Jugend und Parlament die Gesetzgebung


Vom 13. bis 16. Juni findet im Bundestag die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Bundestages nominiert wurden, werden in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachstellen. Die Teilnehmer übernehmen für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und werden vier Gesetzesinitiativen simulieren.
Zur Debatte stehen Entwürfe zur Einführung chancengleicher Bewerbungen für die Behörden des Bundes, zur Schaffung eines Einwanderungsgesetzes, zur Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft sowie zur Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit dem fiktiven Balkanstaat Illyrien. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernen dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Vollbesetzte Besuchertribünen werden dabei für wirklichkeitsnahe Bedingungen sorgen.
Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu Jugend und Parlament die parlamentarische Arbeit abbildet.

Die wichtigsten Termine im Reichstagsgebäude:
• Samstag, 13. Juni, 18 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer durch Abg. Bernhard Schulte-Drüggelte, Mitglied der Inneren Kommission des Ältestenrates. (Plenarsaal)
• Sonntag, 14. Juni und Montag, 15. Juni: Fraktions- und Ausschusssitzungen in auch sonst dafür genutzten Räumen.

• Montag, 15. Juni, 9 Uhr: Erste Plenarsitzung unter der Leitung von Bundestags-Vizepräsident Johannes Singhammer. (Plenarsaal)

• Dienstag, 16. Juni, 9 Uhr: Zweite Plenarsitzung unter der Leitung der Bundestags-Vizepräsidenten Petra Pau, Edelgard Bulmahn, Claudia Roth, Peter Hintze, Ulla Schmidt und Johannes Singhammer. (Plenarsaal)

• Dienstag, 16. Juni, 12.30 Uhr: Diskussion mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion Dr. Gregor Gysi und Katrin Göring-Eckardt sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Nadine Schön und Dr. Carola Reimann. Es moderiert Bettina Schausten vom ZDF-Hauptstadtstudio. (Plenarsaal)

• Dienstag, 16. Juni, 14 Uhr: Schlusswort des Bundestagspräsidenten
Prof. Dr. Norbert Lammert. (Plenarsaal)

Uda Heller, CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis 74 Mansfeld, Südharz und Saalekreis hat dieses Jahr die Möglichkeit auch einen Kandidaten aus Ihrer Region für dieses Jugendprojekt des Deutschen Bundestages benennen zu dürfen. Der glückliche Auserwählte ist Herr Björn Pazak aus Hettstedt. Der 17-jährige Gymnasiast freut sich sehr über diese Möglichkeit einmal selbst im Plenarsaal stehen zu dürfen und aktiv an einer Debatte teilzunehmen. Dieses Programm bietet eine wertvolle Gelegenheit die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages sowie das Wirken von Bundestagsabgeordneten und damit die Politik im Großen Ganzen aktiv miterleben zu können. „Für mich als Bildungspolitikerin ist die politische Bildung unserer Jugendlichen von ganz besonderem Interesse“, so Uda Heller.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.