Der 18. März 1990 – Meilenstein auf dem Weg zur Einheit in Freiheit.

Vor 25 Jahren konnten die Menschen der DDR zum ersten und einzigen Mal
ihre Volkskammerabgeordneten frei wählen. Und sie haben von dieser selbst
erstrittenen Möglichkeit in beeindruckender Weise Gebrauch gemacht: Mit
einer Wahlbeteiligung von mehr als 93 Prozent und einem Stimmanteil von
48 Prozent für das unionsgeführte Wahlbündnis „Allianz für Deutschland“ war
diese Wahl eine klare Richtungsbestimmung für Demokratie und für die Einheit
in Freiheit - dem Ziel, das CDU und CSU seit der Kanzlerschaft Konrad
Adenauers im Gegensatz zu vielen anderen nie aufgegeben hatten.
Es gibt kaum einen besseren Ort als das Plenum des Deutschen Bundestags,
um die freie Volkskammerwahl vor 25 Jahren zu würdigen. Deswegen ist es
uns ein großes Anliegen, im Rahmen einer vereinbarten Debatte am Mittwoch
an diesen Höhepunkt der friedlichen Revolution in der DDR zu erinnern. Unsere
besondere Verbindung zu diesem Thema machen wir mit einer eigenen
Fraktionsveranstaltung am Nachmittag deutlich, zu der wir auch Zeitzeugen
eingeladen haben.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
3.637
Gisela Ewe aus Aschersleben | 18.03.2015 | 21:24   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 19.03.2015 | 05:18   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 19.03.2015 | 05:19   Melden
3.637
Gisela Ewe aus Aschersleben | 19.03.2015 | 15:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.