Gemeinde Zappendorf beteiligt sich am 25. Bundeswettbewerb

Die Gemeinde Zappendorf im Salzatal nimmt in diesem Jahr am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teil. Die Bewerbung dafür reichten engagierte Einwohner des Ortes beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) ein.
Der Wettbewerb ist ganzheitlich ausgerichtet und verfolgt das Ziel, Menschen verschiedener Generationen zu mobilisieren um für ihr Dorf Zukunftsideen zu initiieren, die sich positiv auf die eigene Lebensqualität auswirken. Die Bürger und Bürgerinnen arbeiten dabei eng mit den lokalen Initiativen, Vereinen, Schulen, Kindertagesstätten, aber auch mit Kommunalpolitikern und den einheimischen Unternehmen zusammen.

Ich bin stolz darauf, dass sich auch ein Ort aus meinem Wahlkreis um diesen attraktiven Preis bewirbt. Zappendorf hat sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt und dabei seinen charmanten Dorfcharakter nie verloren. Die Bürger und Bürgerinnen haben ein stark ausgeprägtes Wir-Gefühl und sind mit ihrem Ort und den Ortsteilen stark verwurzelt. Dass sie sich zudem auch generationsüber-greifend in das Gemeindeleben einbringen, zeichnet sie besonders aus.

Im Salzatal war die Jury jüngst vor Ort und besuchte mit Zappendorfs Bürgermeisterin Ina Zimmermann (CDU) jene Stationen, die die positive Dorfentwicklung belegen. So inspizierten die sechs angereisten Preisrichter unter anderem das Kinder- und Jugendcamp im Ortsteil Köllme, den Händelweinberg und die Alte Mühle in Müllerdorf.
Bewertet wird aber am Ende nicht nur die Grünflächengestaltung oder die Erhaltung und Pflege der historischen Bausubstanz oder das mit Liebe hergerichtete Heimatmuseum der Zappendorfer. Auch die sozialen und kulturellen Aktivitäten, die große Vielfalt von Traditionen, die Brauchtumspflege und die aktive Mitwirkung der Bürger und Bürgerinnen fließen letztlich in das begehrte Gesamturteil der Jury ein.

Ich wünsche den Zappendorfern viel Erfolg für den Wettbewerb und vor allem weiterhin gute Zukunftsideen zur Stärkung ihres Gemeindelebens.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.