Warum immer gegen Hunde ?

Müll und Glasscherben, direkt neben dem Mülleimer. Beispielbild, es sieht in vielen Städten so aus.
Ich konnte in den Sozialen Netzwerken, Foren und in der Presse oft ein leidiges Thema lesen.

"Hunde und ihre Hinterlassenschaften."

Klar es ist nicht schön, in diese "Tretminen" zu treten, aber diese bauen sich biologisch ab und verschwinden ganz natürlich, spätestens wenn es regnet. Es wird danach geahndet. Vorteil hierbei ist, dass Hunde registriert sind und meistens einen Chip tragen.

Was aber von allen geduldet wird, ist der Müll, den der Mensch hinterlässt. Oder die Hinterlassenschaften von freilaufenden Katzen. Dabei hinterlassen gerade die freilaufenden Katzen gerne in Sandkästen ihre Geschäfte, wo Kinder spielen. Oder klettern auf Autos, wo Sie dann Kratzer hinterlassen. Katzen sind nicht registriert und daher kann auch kein Besitzer für die Schäden belangt werden.

Der Mensch macht aber den größten Dreck in der Natur. Da werden Glasflaschen zerschmissen und liegengelassen. Glas und Plastik verwittert nicht oder nur sehr langsam. Glasscherben sind eine Gefahr für die Natur, da diese gerade im Sommer wie eine Lupe wirken und Brände verursachen können. Auch ist die Verletzungsgefahr für Mensch und Tier ist sehr hoch.

Aber das alles (und einiges mehr) ist für den Menschen okay.

Überdenkt mal diesbezüglich Eure Meinungen dazu.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6.198
Willgard Krause aus Wittenberg | 25.05.2016 | 11:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.