Spam-SMS erhalten, was kann man dagegen tun?

Viele werden schon mal eine SMS erhalten haben, von einem unbekannten Absender. Dabei werden angebliche Gutscheine, Gewinne oder sogar Kontakte zu Frauen "versprochen".

Da ist aber Vorsicht geboten !

Denn diese SMS sind Spam-SMS und die Absender der SMS wollen nur an Ihr Geld oder Ihre Daten kommen.

In meinem Fall, erhielt ich eine Spam-SMS, wo mich eine (angebliche) Frau anschrieb, wo ich Ihre Bilder sehen könnte.

Der Link führte zu einer deutschen Dating-Seite, welche mit der Nackdarstellungen männliche Nutzer in die Kostenfalle treibt.

Nach weiteren Recherchen stieß ich sogar auf einen Artikel zu dem Anbieter bei dem Rechtsanwalt Exner.

Dieser führt sehr gut auf, wie dieser (und somit auch andere) Anbieter vorgehen um an das Geld der Empfänger zu kommen.


Was kann man nun gegen diese Spam-SMS tun ?

1. Diese direkt der Bundesnetzagentur melden (Beschwerdelink)

2. Seine Telefonnummer in der Robinsonliste eintragen (robinsonliste.de)
Das verhindert weitere Spam-SMS, da sich sonst der Anbieter strafbar macht.

3. Auf keinen Fall auf solche SMS reagieren und irgendwelche Links anklicken.

4. Sollte man doch aus versehen in solch eine Falle getappt sein, sofort widersprechen und im Notfall einen Anwalt kontaktieren. Ebenso sollte man, wenn man seine Kontodaten übermittelt hat, seine Kontobewegungen im Auge behalten.

5. Zum Schutz sollte auch jeder eine Drittanbietersperre bei seinem Provider haben, damit Betrüger nicht über die Telefonrechnung Ihre teuren Abos abbuchen können. Eine Drittanbietersperre kann bei den meisten Anbietern telefonisch eingereicht werden und das einrichten ist kostenlos.

6. Bei den meisten Handy´s/Smartphone´s kann man diese Nummern auch Sperren, damit man über diese Nummer keine Spam-SMS mehr bekommt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.