Allstedter Chaoten schaffen das Double

Allstedter Chaoten schaffen das Double

Am 30. November 2013 fanden das diesjährige Pokalhalbfinale und anschließend das Pokalfinale der Dartkreisunion im Vereinshaus der Sangerhäuser Jäger statt. Die vier Mannschaften, welche sich zum Halbfinale treffen sollten waren fast vollzählig anwesend und es hatten sich auch wieder einige Zuschauer eingefunden.Jessica Blocksdorf, von den Sangerhäuser Jägern, loste die einzelnen Partien aus. So trafen die Sangerhäuser Flyers auf die Schwarze Katze Annarode 2 und die Allstedter Chaoten auf Hot Socks Karsdorf 1. Im ersten Spiel der Allstedter Chaoten sah es so aus, als würde dieses Halbfinale noch sehr spannend werden, denn der mehrmalige Pokalsieger verlor sein erstes Spiel. Doch schon im ersten Leg des zweiten Spieles, welches Toni Peinhardt gegen Heiko Zilling aus Karsdorf spielte, drehten die Allstedter den Spieß um. Toni schaffte einen Neundarter und gewann sein Spiel, wodurch er zum 1:1 ausglich. Im anderen Halbfinale taten sich die Sangerhäuser Flyers schwer und lagen recht schnell 3:0 zurück. André Rießler dartete die Allstedter zur 2:1-Führung und diese ließen sich die Chaoten auch nicht mehr aus der Hand nehmen. Eines der besten Spiele des Abends war das von dem Chaoten Marko Hohmann gegen den Karsdorfer André Pfützner, welches Hohmann 2:0 gewann. Nun lagen alle Hoffnungen der Sangerhäuser Flyers auf Andreas Rückschloß, welcher auf den Annaröder Fabian Bernhardt traf. Doch leider knickte Rückschloß nach einem verpatzten High Finish im ersten Leg ein und auch er verlor sein Spiel. Einzig Andreas Rohne von den Sangerhäuser Flyern gewann sein Spiel gegen die Schwarze Katze und so stand es in beiden Partien nach den Einzeln schon 4:1. Wodurch die Doppel nur noch symbolischen Charakter hatten. Zum Schluß gewannen die Allstedt Chaoten und die Mannschaft der Schwarzen Katze Annarode 2 ihre Halbfinals jeweils mit 5:2. Nun also standen sich im Finale die Allstedter Chaoten und die Schwarze Katze 2 aus Annarode gegenüber. Es wurde ausgebullt wer beginnen sollte, was Allstedt gewann. Im ersten Finalspiel traf Andreas Gosh von den Chaoten auf Fabian Bernhardt aus Annarode welches die Chaoten gewann. Im zweiten Spiel, welches zwischen Andreas Liefke aus Annarode und Toni Peinhardt aus Allstedt ausgetragen wurde, glänzte Toni erneut. So checkte der Allstedter schon in der dritten Runde aus und legte so einen Achtdarter hin. Auch das dritte Einzel zwischen Torsten Feuerberg aus Annarode und Maik Balmer von den Allstedtern endete 0:2 für die Chaoten. André Rießler erhöhte gegen Heiko Kühnemund auf 4:0 für Allstedt. Im letzten Einzel legte Marko Hohmann von den Allstedtern noch einen drauf. Auch er schaffte gegen Sascha Klar von der Schwarzen Katze einen Neundarter mit einem 126-iger High Finish, welches er mit Vollbull auscheckte. Auch im Finale war so also nach den Einzeln schon klar, dass die Allstedter Chaoten Pokalsieger sind. Auch im ersten Doppel gewannen die Allstedter Karsten Ludwig und André Rießler, obwohl Norman Kulpe das erste Leg für Annarode holte. Dabei muß erwähnt werden, dass Karsten Ludwig mit einer Verletzung angetreten war und trotzdem zweimal auscheckte. Im letzten Doppel trafen Fabian Bernhardt und Heiko Kühnemund aus Annarode auf Toni Peinhardt und Matthias Schäfer von den Allstedtern. Plötzlich rafften sich die Annaröder noch einmal auf und holten wenigstens ein Anstands Set. Letztendlich gewannen die Allstedter Chaoten verdient das Pokalfinale mit 5: 1.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.