Jüngster Masterssieger der DKU-Geschichte

Marko Hohmann Platz 3,Toni Peinhardt Platz 1,Christian Feist Platz 2
 
Die Halbfinalisten
Jüngster Masterssieger der DKU-Geschichte

Am Sonnabend dem 12. Januar 2013 war es wieder soweit: die Elite des vergangenen Dartjahres traf sich, um ihren Besten zu küren.
Ein spezieller Dank gilt der AWO Sangerhausen, die nun schon zum 3. Mal ihren Saal zur Austragung dieses Events zur Verfügung stellte.

Im Laufe der Saison konnten sich die Darter mit den meisten und erfolgreichsten Spielen qualifizieren, wobei die 24 Besten aus neun Mannschaften sich alljährlich zu einem Mastersturnier treffen, um ihren Champion zu ermitteln.

André Pfützner von den "Hot Sock's Karsdorf" war der diesjährige Titelverteidiger und hatte eine harte Nuss zu knacken. Schon die ersten Spiele waren Meisterschaftswürdig, denn es trafen einige der Favoriten aufeinander.

Doch in diesem Turnier dartet ja die "Cremé de la Cremé" der Region und so war es nicht weiter verwunderlich, dass unter anderem Marc Ziegner und Robert Liefke (Schwarze Katze Annarode), Dirk Rößler (Südharz Flyers Roßla), Marko Hohmann (Allstedter Chaoten) und sogar zwei Mal Jörg Feuerberg (Schwarze Katze Annarode) schon in der 4. Runde auscheckten.

Als Zuschauer zugegen war auch die beste Frau der DKU Anja Pfützner von den "Hot Sock's Karsdorf.

Es folgte Highlight auf Highlight! Eugen Walter (Team "Glück Auf") checkte nach einer 180 in der 4. Runde aus, Andreas Rohne (Sangerhäuser Flyer's) legte ein 110er High Finish hin und Maksim Mihailov (Sangerhäuser Scorpion's) schaffte einen 9-Darter mit 116er High Finish. Auch Jens Bindernagel (Sangerhäuser Bull's) knüpfte mit einem 171er Wurf an die hervorragenden Leistungen aller Spieler an.

Im Viertelfinale gab es einen musikalisch untermalten Einlauf der Finalisten und als Erster besiegte Eugen Walter den amtierenden Masterssieger und Titelverteidiger André Pfützner mit drei Legs Vorsprung. Sven Strauch (Team "Glück Auf") traf in seinem Spiel auf Marko Hohmann und checkte auch in der 4. Runde aus. Leider verlor er zum Schluß gegen den Allstedter, trotz eines starken Spiels seinerseits. Christian Feist (Team "Glück Auf") setzte Andreas Rohnes Erfolgsserie aus der Vorrunde ein Ende und Toni Peinhardt (Allstedter Chaoten) triumphierte gegen Robert Liefke.

Das Halbfinale hatten somit zwei Spieler aus Allstedt, von den Chaoten und zwei Spieler aus Sangerhausen, vom Team "Glück Auf" erreicht. Beide Spiele gipfelten in einem Kopf an Kopf-Fight! Im Spiel um Platz drei musste sich Eugen Walter, der erst in seiner 2. Dartsaison spielt, knapp einem Marko Hohmann, mit seiner langjährigen Erfahrung, 3:2 geschlagen geben.

Das Finale fand zwischen Christian Feist und dem jüngsten Mastersteilnehmer Toni Peinhardt statt, wobei der junge Allstedter schon im 2. Leg mit einer 180 glänzte. Nachdem Toni Peinhardt mit zwei Legs Vorsprung führte, glich Christian Feist dann zum 2:2 aus.

Doch der Allstedter kommt zurück!

Trotz immenser Aufregung erhöhte er auf 3:2 und bringt das Spiel mit seinen 15 Jahren nach Hause.

Somit haben wir, in der vergangenen Saison 2012, den jüngsten Mastersgewinner der gesamten DKU-Geschichte, mit einem überragenden, fünfzehnjährigen Toni Peinhardt!

Nach einer emotionalen Siegerehrung endete der Abend mit Tanz und Spaß und großer Freude beim Gewinner.





5. Platz: Sven Strauch (Team "Glück Auf") und Robert Liefke (Schwarze Katze Annarode)

4. Platz: Eugen Walter (Team "Glück Auf")

3. Platz: Marko Hohmann (Allstedter Chaoten)

2. Platz: Christian Feist (Team "Glück Auf")

1. Platz: Toni Peinhardt (Allstedter Chaoten)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.