Jüngstes Siegerdoppel der DKU-Geschichte

Jüngstes Siegerdoppel der DKU-Geschichte



Am 20. April 2013 fand das vierte DKU-Doppelturnier im Waldcafé am Roßberg in Annarode statt.

Es meldeten sich 44 aktive Spieler an, wodurch 22 Doppel an den Start gingen.

Natürlich waren auch wieder mehrere Zuschauer anwesend, die schon beim Einspielen mit einem 7-Darter von Michel Goldhammer (Sangerhäuser Scorpion´s) begeistert wurden. Neben den 18 Männerdoppeln gab es auch zwei Frauendoppel (Sandra Hoffmann-Christel Grünewald, von den Sangerhäuser Bull´s und Silke Strauch-Katy Feist, von den Sangerhäuser Jägern) und zwei Mixed Doppel (Maik Kupfernagel-Michelle Dolata, von den Sangerhäuser Bull´s und Felix Feist-Jessica Blocksdorf, von den Sangerhäuser Jägern).

Schon im ersten Spiel schaffte es Eugen Walter (Sangerhäuser Jäger) mit 157 Punkten auszuchecken, wodurch er sich schon frühzeitig den Pokal für das höchste High Finish sicherte.

Auffallend viele Favouriten schieden jedoch frühzeitig aus, wie zum Beispiel Bodo Harre-Stefan Schmidt (Sangerhäuser Scorpion´s), Marko Hohmann- Michel Goldhammer (AllstedterChaoten/ Sangerhäuser Scorpion´s), oder Andreas Rückschloß-Kay Gensel (Sangerhäuser Flyer´s).

Auch im Viertelfinale folgten viele spannende Spiele, wo zum Beispiel Mathias Brück-Stephan Drews (Sangerhäuser Scorpion´s / Sangerhäuser Jäger) die auf Jens Bindernagel-Uwe Kruggel (Sangerhäuser Bull´s) trafen, oder Toni Peinhardt-Sebastian Arenz (Allstedter Chaoten / Sangerhäuser Scorpion´s) die auf Matthias Behrend-Jörg Feuerberg (Schwarze Katze Annarode) trafen, sich beweisen mussten.

Spiele mit Höhen, Tiefen und vielen Emotionen folgten. Beispielsweise steigerte sich Mathias Brück (Sangerhäuser Scorpion´s), nach einem lausigen Leg, wieder enorm und warf die 180 des Abends. Leider nützte ihm dies nicht viel, denn nach einem starken Spiel mußten die Beiden sich geschlagen geben und mit einem guten fünften Platz ausscheiden.

Das erste Halbfinale entschieden Sebastian Arenz-Toni Peinhardt gegen Felix Geisler-Jens Schulz (Sangerhäuser Jäger) für sich und trafen im Finale auf Eugen Walter-Christian Feist (Sangerhäuser Jäger).

Nach einem aufregenden 1:1 entschied jedoch Sebastians Pfeil das Spiel für die "Jungen Wilden". Somit gewann, nach dem Mastersturnier, auch das DKU-Doppelturnier wieder einmal der Nachwuchs.



Platzierungen

1. Platz: "Allstedter Scorpion´s" (Sebastian Arenz-Toni Peinhardt)

2. Platz: "Red Bull" (Christian Feist-Eugen Walter)

3. Platz: "Niederweißenpöllfelsnitz" (Felix Geisler-Jens Schulz)

4. Platz: Jörg Feuerberg- Matthias Behrend

5. Platz: "Das Krokodil und sein Nilpferd" (Stephan Drews-Mathias Brück)



Bestes Frauendoppel

14. Platz: "Bäm!" (Silke Strauch- Katy Feist)



Bestes Mixed Doppel

17. Platz: Felix Feist-Jessica Blocksdorf
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.