Wanderung im Schatten des Kyffhäusergebirges

Kirschcafe
Wanderung im Schatten des Kyffhäusergebirges am 13.02.2016


Am Samstag war es wieder so weit. Zur Wanderung trafen sich 19 Wanderfreunde vom ASV Sangerhausen auf dem Parkplatz am Heizwerk Südwest. Mit dem Auto ging die Fahrt zum Grossraumparkplatz am Ortsausgang von Tilleda Richtung Kelbra. Von hier aus führen verschiedene Wandertouren zum Kyffhäserdenkmal, nach Bad Frankenhausen, zum Fernsehturm, zum Stausee und andere lohnende Wanderziele. Unser Wanderziel für die heutige Wanderung war der Melmensee unweit von Tilleda.
Nach dem wir die Autos geparkt hatten, wanderten wir zuerst zur Königspfalz.
Von dort ging die Wanderung an eine der grössten Höhlen im Kyffhäusergebirge, welche aber für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist, vorbei. Weiter ging es zum Sportplatz des örtlichen Fussballvereines und von dort zum Radweg nach Ichstedt. Nach ca. 2,5 km erreicht man dann das Biotop um den Melmensee, welcher als Anglergewässer dient.
Nach einer ausgiebigen Rast ging es zum Radweg, welcher zwischen Tilleda und Hackpfüffel verläuft. Kurz bevor wir diesen erreichten, wanderten wir am Kuhstall vorbei zurück zum Kirschcafe nach Tilleda. Nach ca. 7km Wanderstrecke und 2,5 Stunden Wanderzeit kehrten wir im Kirschcafe zu einer ausgedehnten Rast ein. Leider waren die Witterungsbedingungen ungünstig, so dass uns ein Fernblick zum Kyffhäuserdenkmal verwehrt blieb.
Nach der Mittagspause fuhren wir dann zurück nach Sangerhausen , wo unserer Wandertag endete.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.