Wanderung vom Ravensberg zum Stöberhai und zurück am 14.04.2018

Fernsehturm auf dem Ravensberg
Vor acht Jahren war unsere Wandergruppe schon einmal von Wieda zum Stöberhai gewandert. Da wurde auch die Idee geboren, den Stöberhai ein weiteres Mal aufzusuchen.
Ausgangspunkt der heutigen Wanderung sollte aber der Ravensberg bei Bad Sachsa sein. Um zum Ausgangspunkt der Wanderung zu kommen, erfolgte die Anfahrt mit dem Auto zum Wanderparkplatz an der Skiloipe unterhalb vom Ravensberg.
Von hier aus nahmen die 15 Wanderfreunde des ASV Sangerhausen die 13km lange Rundwanderung in Angriff. Auf der Skiloipe wanderten wir zuerst zur Stephan Hütte, der Stempelstelle 161 für die Harzerwandernadel. Im ständigen bergauf und bergab erreichten wir dann nach ca. 2.5 Stunden die Bergkuppe des Stöberhai, wo sich die Stempelstelle159 für die Harzerwandernadel befindet.
Auf dem Stöberhai befand sich früher ein Hotel und danach ein Lauschposten der Amerikaner, welcher nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten vollständig zurück gebaut wurde.
Heute befindet sich hier nur noch eine Schutzhütte.
Leider war vom Stöberhai aus der Brocken nicht sichtbar, da er von Wolken verdeckt war. Nach einer längeren Rast wanderten wir vom Stöberhai zur Hans Peters Hütte. Von hier hat man einen herrlichen Ausblick zum Oderstausee. Schnell noch einige Fotos geschossen und dann erfolgte der Rückweg zum Ravensberg.
Sowohl beim Hin - und Rückweg sahen wir die Zerstörungen die der Sturm Friederike hinterlassen hatte. Viele Morgen Wald waren zerstört wurden.
Nach gut 2 Stunden Wanderung erreichten wir den Wanderparkplatz kurz unterhalb vom Ravensberg. Noch einmal wurden alle Kräfte gesammelt, um den letzten steilen Anstieg zum Ravensberg und der dortigen Baude am Fernsehturm zu schaffen. Nach einer längeren Rast in der Baude wanderten wir zum Wanderparkplatz unterhalb des Skihanges zurück. Von hier erfolgte dann die Heimfahrt nach Sangerhausen, wo nach 8 Stunden unserer Wandertag endete.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.