Ein einzigartiges Puppen- und Teddymuseum in Nienhagen S.-Anhalt

Prinzessinnen mit Prinz
Nienhagen: Puppenmuseum | Im Jahr 1994 kaufte sich die Museumsbesitzerin Simone Schuldt ihre erste Puppe und damit begann ihre Sammelleidenschaft. Da die Puppen und Teddys immer mehr wurden, brauchten sie bald ein neues zu Hause. In Nienhagen bei Halberstadt stand ein Kleinbahnhof der ehemaligen Strecke Nienhagen - Schneidlingen zum Verkauf. Nach langen zähen Verhandlungen erwarb Frau Schuldt 2008 den Kleinbahnhof. Zwei Jahre wurde an dem kleinen Bahnhof gebaut und liebevoll Restauriert. So konnte das Museum am 28. 08. 2010 eröffnet werden. 60 000 € hat Frau Schuldt in den Kauf und Erhaltung des Kleinbahnhofes investiert, damit es zu einem Kleinod wurde. Dieses hat sich gelohnt, es zeichnet sich durch die Vielfalt an Puppen und Teddybären aus. In den Ausstellungsräumen befinden sich ca. 2000 Puppen und 600 Teddybären, die aus der Zeit von 1880 bis in die heutige Zeit reicht. Unter anderem auch Künstlerpuppen von Hildegard Günzel, Monika Peter-Leicht, Schildkröt u. v. m.
Beim Anblick der riesigen Puppenlandschaft kommen Eltern und Kinder ins Träumen.
Bald wurde Frau Schuldt auch das kleine Bahnhofsgebäude zu klein, da sie sehr viele Puppen und Teddys als Spende erhielt, so hatte sie die Idee, zu einem Bahnhof passt ein Bahnwaggon. In Berlin fand sich ein geeigneter Einheitsgerätewagen. Dieser wurde dann nach Nienhagen gebracht und mit sehr viel schwerer Technik auf dem Bahnhofsgelände aufgestellt. Der 23 m lange Waggon wurde liebevoll zu einem Cafe mit Puppenausstellungsvitrinen hergerichtet. Am 24. 08. 2013 wurde er eröffnet.
Heute können Gruppen bis 50 Personen das Museumscafe nutzen. Auch unsere kleinen kommen auf ihre kosten, denn Frau Schuldt bietet Teddy basteln für Kinder an- prima Idee für einen Kindergeburtstag.
Mehrmals im Jahr kommt der Puppendoktor und hält seine Sprechstunde im Museum ab, so dass die Gäste ihre Puppen reparieren lassen können.
Die gesamte Familie engagiert sich auch bei den interessanten Veranstaltungen, so startet im August 2015 die große Jubiläumsfeier zum 5 jährigen bestehen. Es steht unter dem Motto " Die Puppen sind los und lassen die Bären tanzen"

Puppen-und Teddymuseum
Ort: Nienhagen bei Halberstadt Ernst Thälmann-Str. 1.
Wegstrecke: Von Halberstadt nach Schwanebeck B245
von Schwanebeck kurz nach Orteingang rechts abbiegen
nach Nienhagen (4 Km )

Auch für Nichtmobile, besteht die Möglichkeit sich mit dem Puppentaxi ins Museum fahren zu lassen. ( Umkreis von ca. 50 km )
1
1
1
1
2 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 19.12.2014
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
14.702
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 14.12.2014 | 17:09   Melden
11.468
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.12.2014 | 18:04   Melden
6.652
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 14.12.2014 | 19:54   Melden
3.228
Roland Horn aus Dessau-Roßlau | 14.12.2014 | 23:54   Melden
3.611
Gisela Ewe aus Aschersleben | 15.12.2014 | 20:11   Melden
7.329
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 15.12.2014 | 21:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.