Jubiläumsturnier der 5. Herrenmannschaft

Im Jubiläumsjahr der Gründung unseres Vereins, hat der Vorstand beschlossen, dass jede Mannschaft eigenverantwortlich ein Turnier durchführen darf.

Den 19.Juni 2016 hatte sich die 5. Herrenmannschaft ( Volker Marr, Werner Gudßend, Frank Thomas, Anja Brandt Möser, Reinhard Hahn, Rebecca Marcus, Julia Deidok, Paul Thomas und Mario Richter) als Termin herausgesucht. Nach kurzer Beratung stand auch fest, dass es sich um ein Zweiermannschafts-Einladungsturnier handeln sollte. Trotz des wunderschönen Wetters folgten viele Sportfreunde "dem Ruf des Schaaafstalls" und so nahmen 9 Mannschaften den Kampf um den wunderschönen Glaspokal auf.

Begrüßen konnten wir Sportfreunde aus Bernburg, Halle, Sangerhausen, Landsberg und auch ehemalige Schwerzer Spieler. Gleich zu Beginn war klar, dass alle Beteiligten mit viel Spaß aber auch dem nötigen Ehrgeiz zur Sache gingen.Es wurde in 3 Gruppen Jeder gegen Jeden gespielt und danach spielten die Erstplatzierten die Plätze 1 - 3 aus, die Zweitplatzierten die Plätze 4 - 6 und die Drittplatzierten die Plätze 7 - 9.

Für das leibliche Wohl war von morgens an gesorgt. So stellten die Mannschaftsmitglieder Kuchen, Salate, Kaffee und kalte Getränke zur Verfügung, wobei sich jeder Turnierteilnehmer und Betreuer nach Herzenslust bedienen konnte. Eines der kulinarischen Highlights war der frische, warme Speckkuchen, den Werner Gudßend vormittags vorbei brachte. Zur Mittagszeit verwöhnten dann alle noch die Gaumen mit Soljanka und Bockwürstchen.

Leider konnten wir unsere Gäste mit den Speisen und Getränken nicht ablenken, sodass alle komplett Schwerzer Paarungen in ihren Gruppen jeweils den letzten Platz belegten. Gruppensieger, und damit Teilnehmer in der Endrunde um Platz 1 - 3, waren die Paarungen Willi Bielesch/Frank Dienemann (Sangerhausen), Elvira Herrmann/Reinhardt Hahn ( SG 67 Halle/ Schwerz) und Helmut Spanier/Robert Finger.

Und jetzt wurde das Turnier noch richtig spannend. Denn nach Abschluss des letzten Ballwechsels hatten alle 3 Mannschaften jeweils ein Spiel mit 2:1 gewonnen und eines 1:2 verloren! Nach Auszählung der Sätze hatte die Sangerhäuser Paarung genau eine Nasenspitze vorn und war einen Satz besser als die Zweitplatzierten Spanier/Finger.

Somit ging ein wunderschöner Tag und ein von allen Teilnehmern als "gelungen" bezeichnetes Turnier zu Ende. Bei der Siegerehrung erhielten die Sangerhäuser den begehrten Pokal und die 3 Erstplatzierten Teams eine Urkunde. Zur Erinnerung an diesen einmaligen Tag überreichte Mannschaftsführer Frank Thomas jedem Teilnehmer eine Erinnerungsurkunde, damit jeder auch später noch seinen Kindern und Enkelkindern von diesem Erlebnis berichten kann! Nochmal ein großes DANKESCHÖN an alle, die diesen Tag zu dem gemacht haben, was er war: UNVERGESSLICH!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
4.842
Ralf Springer aus Aschersleben | 15.08.2016 | 21:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.