" Komm ein bisschen mit ...",

Der "Junkerssee" oder auch "Wilslebener See". Ein viel besuchter Ort aus meinen Kindertagen...
Seeland: Schadeleben | ...nicht nach Italien, sondern entdecke, wie schön es hier sein kann, in der unmittelbaren Umgebung von ASCHERSLEBEN.

Nach ein paar Tagen intensiver Gartenarbeit zog es meine Frau und mich kurzentschlossen am vergangenen Sonntagnachmittag zur Abwechslung mal in unser unmittelbares Umland.

Insbesondere zur jetzigen Frühlingszeit hält die Natur so viel Schönes bereit, wenn man nur mal etwas genauer hinschaut.

Genau dafür wollten wir uns auch mal wieder die entsprechende Zeit nehmen, frei nach dem Motto:

"Warum denn in die Ferne schweifen....und so weiter und so fort..."

Erstes Ziel, der Junkerssee in Aschersleben.

Um auf kürzestem Wege hierher zu gelangen, sind wir als Kinder in den 50er Jahren verbotenerweise einfach über die Bahngleise des damaligen Rangierbahnhofs, zum Teil auch noch durch das Trümmerfeld der zerbombten Junkers-Werke, gelaufen...

Heute wird dieser kleine See von einem Anglerverband bewirtschaftet. Aus diesem Grunde ist unsere ehemalige "wilde" Badestelle bedauerlicherweise nicht mehr zu erreichen. Hinter einem Zaun gesichert, liegen jetzt die Boote der Hobby-Angler.

Trotzdem bot sich uns an diesem Nachmittag ein wunderbarer Anblick aus blauem Himmel und eben solchem Wasser, weißen Wolken und Sonnenschein, den ich natürlich versuchte, im Bild einzufangen.

Weiter ging es anschließend nach Schadeleben, einem Ortsteil der Stadt SEELAND, um dort die zu Hunderten anzutreffenden Himmelschlüssel fotografieren zu können. Ich machte, neben anderen idyllischen Motiven, reichlich Gebrauch davon.

Einmal in Schadeleben, ist es auch selbstverständlich, dem CONCORDIA-SEE einen Besuch abzustatten. Doch vorher kehrten wir in der "Arche Noah" ein, um unseren obligatorischen Kaffee und Kuchen einzunehmen.

So schön der Anblick des Sees auch immer ist, wenn er im Sonnenlicht flimmernd vor uns liegt, werden wir die dramatischen Ereignisse vom Juli 2009 nie mehr vergessen können...

Ein Jahr zuvor haben wir noch auf einem dort verkehrenden Schiff eine Hochzeit einschließlich Trauung an Bord gefeiert.

Unser kleiner Ausflug führte uns weiter über Groß-Börnecke, einem Ortsteil der Stadt HECKLINGEN, an wunderbar erblühten Raps-Feldern vorbei, bis zur berühmten BASILIKA der Stadt.

Doch das ist schon wieder Stoff für einen demnächst folgenden Beitrag...
5
1
1
1
2
1
4
1
5
4
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
7.350
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 23.04.2016 | 20:59   Melden
14.719
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 24.04.2016 | 09:13   Melden
1.413
Wolfgang Neutsch aus Jessen (Elster) | 24.04.2016 | 18:44   Melden
6.212
Willgard Krause aus Wittenberg | 24.04.2016 | 21:04   Melden
2.417
SUSANNE MEIER aus Raguhn-Jeßnitz | 28.04.2016 | 12:26   Melden
4.878
Ralf Springer aus Aschersleben | 29.04.2016 | 00:32   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.