Erste Mitmachaktionen für den Freiwilligentag Staßfurt

LOGO
Staßfurt: Volkssolidarität | „Grüner Besuchstag“ und „Bankgeheimnisse“ sind zwei Mitmachaktionen, die beim Vorbereitungstreffen zum ersten Freiwilligentag Staßfurt entwickelt wurden. „Die Grünen Damen wollen gemeinsam mit anderen Interessierten ältere Menschen zum Spazierengehen einladen und der Seniorenbeirat möchte mit jungen Aktiven eine Bank für Ältere aufstellen“, beschreibt Astrid Moukaddam, Mitarbeiterin beim Engagement-Zentrum, die geplanten Aktionen und hofft, dass sich die Staßfurterinnen und Staßfurter schon angesprochen fühlen.

„Natürlich brauchen wir noch weitere Vereine, die diesen landesweiten Engagementtag nutzen wollen, um ihre Arbeit bekannt zu machen und neue Mitglieder zu gewinnen“, wirbt die Ehrenamtskoordinatorin Initiativen aus Sport, Kultur, Soziales oder Naturschutz.

„Staßfurt ist eine von 19 Städten, die sich in der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements am Freiwilligentag in Sachsen-Anhalt beteiligt“, lobt Anke Ernst. Die Projektverantwortliche von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt e.V., kurz LAGFA, nutzte das Vorbereitungstreffen, um über die allgemeinen Rahmenbedingungen zu informieren und Fragen der Vereinsmitglieder, Interessierten oder Mitarbeitenden der Verwaltung und Wirtschaft zu beantworten.

„Das Besondere an diesem Tag ist, dass sich viele Menschen, ob als Einzelpersonen, in Gruppen oder Firmenteams einen Tag lang für eine gute Sache engagieren“, betont Moukaddam, die als Stadtteilmanagerin im Bürger- und Jugendhaus Staßfurt-Nord tätig ist und auch dort für Mitmachaktionen geworben hat. Natürlich werde sich auch die Volkssolidarität einbringen, die als Träger des Engagement-Zentrums den Freiwilligentag mit verantwortet. „Was genau? Das erfahren sie in dem Freiwilligentagsflyer“, gibt sich die Ehrenamstverantwortliche geheimnisvoll.

„Wenn auch ihre Mitmachinitiative veröffentlicht werden soll, dann müssen sie bis zum 22 Mai die Formblätter ausfüllen und beim Engagement-Zentrum einreichen“, erklärt Ernst das weitere Vorgehen. Mit dem Flyer zum Freiwilligentag könne dann die Ansprache von Ehrenamtlichen für den 13. September beginnen.Unter dem Motto: „frische Pfähle für frische Wäsche“ sollen an diesem Tag, wenn sich viele aktive Nachbarn finden, die Wäschespinnen in der Nachbarschaft in neuem Glanz erstrahlen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.