Kristallheilung -Die Heilung mit sich selbst

Es gibt Dinge, die nur schwer zu erklären sind. Es gibt jedoch auch Krankheiten, die kaum zu heilen sind.
Ich habe schon sehr viele Erfahrungen mit Kristallheilung gemacht und konnte damit meine Krankheit lindern.
Es ist eine Heilung, die auf Energiearbeit mit seiner eigenen Person beruht. Diese ist sehr aufwändig und bringt meistens einen Erfolg mit sich.
Heilkristalle wie zum Beispiel Bergkristall, Amethyst und Co. haben eine sehr hohe Schwingung, die sich auf den menschlichen Körper überträgt und damit die Selbstheilungskräfte aktiviert.
Um die Krankheit mit der Kristallheilung zu behandeln, gibt es verschiedenste Heilungsmethoden.
Eine davon ist, den besonderen Heilkristall über die betroffene Stelle oder das betroffene Chakra zu halten und gezielt dort Energie hinzuleiten. Mit Heilkristallen kann man auch prima abnehmen, man kann nämlich Wasser energetisieren und es trinken. Das gelingt durch den Kontakt von Heilkristall und Wasser.
Man muss nur mit dem Glauben gezielt wissen, was man heilen oder wo man abnehmen möchte.
Es kommt jedoch vor, dass durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte eine Erstverschlimmerung eintritt. Diese dauert jedoch nicht lange und man hat die Gewissheit, dass man die Krankheit gelindert hat oder besiegen wird.
Eine Kristallheilung ersetzt jedoch nicht den Besuch beim Arzt!

Wenn Sie neugierig geworden sind, können Sie sich gerne mehr informieren auf der Webseite „Kristallharmonie“ oder einen Energiearbeiter aufsuchen.

Paul Michaelis
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
51
Paul Michaelis aus Südliches Anhalt | 28.01.2013 | 18:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.