Wie eine Bewerbung mit Anschreiben verfassen?

Muster Bewerbung

Das Problem welches sich sowohl Berufsanfängern als auch Job Wechslern immer wieder stellt ist die perfekte Bewerbung. Sie sollte nicht zu standardmäßig, aber auch nicht zu außergewöhnlich sein, sie sollte aus dem Stapel hervorstechen und genug über die eigene Person aussagen, um interessant zu wirken. Da jede Firma und jeder Job andere Anforderungen an Bewerber stellt kommt es darauf an, für die jeweilige Stelle auch die passenden Worte zu finden.



Gedanken im Voraus machen


Zunächst einmal sollten sich Bewerber die zu besetzende Stelle genau ansehen. In der Stellenbeschreibung finden sich schon viele Hinweise darauf, was vom Bewerber verlangt wird. Danach sollten Informationen über die Firma eingeholt werden, so dass der Bewerber im Bewerbungsgespräch sicher auftreten kann. Eine Bewerbung sollte niemals Massenware sein. Natürlich kann der Bewerber große Teile des Anschreibens immer wieder verwenden, doch die wichtigen Teile zur eigenen Persönlichkeit und Qualifikation sollten immer passgenau auf die zu vergebende Stelle zugeschnitten sein.

Eine Muster-Bewerbung mit Anschreiben sollte aus folgenden Teilen bestehen:

- Seite mit Bild, Name und Kontaktdaten
- Anschreiben
- Lebenslauf
- Zeugnisse


Gegebenenfalls wird vom Bewerber auch noch ein Motivationsschreiben oder eine Probe seiner bisherigen Arbeit verlangt.

Seite 1


Die erste Seite der Muster-Bewerbung mit Anschreiben sollte ein schönes Bild des Bewerbers enthalten. Manche Firmen bestehen allerdings mittlerweile auf Muster-Bewerbungen ohne jegliches Bild oder auch ohne jeglichen Hinweis auf das Geschlecht und die familiären Verhältnisse des Bewerbers. Dies kann mit der zuständigen Personalabteilung im Voraus abgeklärt werden. Falls ein Bild gewünscht ist sollte dies der Stelle entsprechend angepasst sein. Bei einem konservativen Unternehmen sollte also eher ein klassisches Bewerbungsfoto genommen werden, bei einem jungen Unternehmen, zum Beispiel aus dem Bereich Werbung darf es auch gerne ein aufwendiges Portraitbild sein. Tabu sind Freizeitfotografien.


Das Anschreiben


Das Anschreiben sollte kurz und knackig zusammenfassen, warum der Bewerber sich selbst als der perfekte Bewerber für diese Stelle einschätzt. Es soll neugierig machen, aber genug Fakten enthalten. Unbedingt mehrmals auf Rechtschreibfehler prüfen und prüfen lassen!

Der Lebenslauf


Viele Firmen schreiben bereits in der Stellenbeschreibung wie sie sich den Lebenslauf vorstellen, also zum Beispiel tabellarisch. Es sollte immer die letzte Stelle oder Ausbildung als erstes genannt werden und dann chronologisch rückwärts gegangen werden. Im Lebenslauf können auch die familiäre Situation (ledig, verheiratet, Kinder) und besondere Kenntnisse (PC Kenntnisse, ehrenamtliche Tätigkeiten) erwähnt werden.

Die Zeugnisse


Wichtig sind bei einer Muster-Bewerbung mit Anschreiben natürlich auch die Zeugnisse. Sie sollten lückenlos die letzten Jahre und Stellen beziehungsweise Ausbildungen des Bewerbers dokumentieren.

Weiteres rund um das Thema Musterbewerbung auf www.zeugnisdeutsch.de/bewerbung/anschreiben.php
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
955
Jacqueline Koch aus Eisleben | 31.10.2014 | 16:11   Melden
6
Melanie Forr aus Mühlbeck | 09.11.2016 | 10:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.