Gaststätte "Zur Eiche" in Langenbogen wird 10 Jahre alt

wie alles begann (Foto: Archiv der Fam. Ost)
 
damaliger Gastraum (Foto: Archiv Fam. Ost)
Am 11. Juni 2016 lädt die Gaststätte "Zur Eiche" zur großen 10-Jahres-Party mit Grillfest ein.

Wie alles begann


Eine Veranstaltung, an die im Jahre 2006 noch Niemand zu denken gewagt hatte.
Zu viele Vorhaben, in Langenbogen eine Gaststätte zu installieren, die nicht nur temporär existent sein sollte, waren in der bewegten Nachwendezeit gescheitert.
Dennoch wagte es die Familie "Ost" im genannten Jahr, namentlich durch die Brüder Markus und Alexander, die tatkräftige Unterstützung durch ihren Vater erfuhren, ein neues Wagnis dieser Art anzugehen.
Der Ort der Grundsteinlegung in der Welle war strategisch gut gewählt, da unmittelbar die Weinstraße Mansfelder Seen sowie auch der Radfernweg Saale-Harz hier entlang führen.
Als Name wurde "Zur Eiche" gewählt, abgeleitet vom angrenzenden Festplatz an der Eiche.
Die Familie "Ost" begann bescheiden, wie man überhaupt sagen kann, dass sie sich immer nur solche Ziele vornahmen, die für sie bautechnisch und finanziell umsetzbar waren. Und das ist bis heute auch so geblieben.
Jeder Stein, der verbaut ist, trägt Spuren der Familie. Nur bei den speziellen Gewerken, wie Elektrik, Sanitär etc. hat man sich Unterstützung geholt.
20 Plätze in der Gaststätte, dazu noch einmal eine Kapazität von 10 Plätzen im Biergarten, das war der Beginn, zu dem ein Vertrag mit der bayerischen Brauerei "Paulaner" abgeschlossen wurde. Doch das war nicht genug, insgesamt 66 Gründungsmitglieder bildeten den, damals größten, deutschen "Paulaner-Fanclub". Auf Einladung besuchte man die Brauerei und den Vertragspartner der neu geschaffenen Gaststätte. Der Vertrag mit "Paulaner" besteht auch heute noch, auch den Fanclub gibt es noch, aber jetzt eher in einer passiven Form.
In der Anfangszeit waren die beiden Brüder bestrebt, möglichst für wenig Geld, Mobiliar und Ausrüstung für die Gaststätte zu besorgen. Dazu war man z.B. bei Auktionen unterwegs. So stammt der alte Tresen aus einer Vereinsauflösung in der Nähe von Saarlouis.
Man testete auch Großveranstaltungen, wie z.B. ein Boxevent auf dem angrenzenden Festplatz, kam aber zu der Überzeugung, doch nur auf dem eigenen Grund und Boden aktiv bleiben zu wollen.

Erweiterung mit Bowlingbahn


Nachdem der Anfang gemacht war, kam eines Tages die Erkenntnis, dass eine Vergrößerung unabdingbar sein würde. Nach ca. 18 Monaten Bauzeit wurde die Gaststätte, in der jetzigen Form, mit schmucker Bowlingbahn, im November 2012 in Betrieb genommen. Immerhin war jetzt eine Kapazitätssteigerung auf 50 Gäste im Innenbereich und bis zu 80 im Biergarten geschaffen worden.
Die alten Gaststättenbereiche dienten jetzt nur noch als Lagerbereiche.
Inzwischen hatte sich Familie Ost in Langenbogen auch einen Namen gemacht und die neue Bowlingbahn tat ein übriges zur Umsatzsteigerung.
Selbst Gäste aus den USA konnten bereits begrüßt werden, wovon auch ein Bild im Gaststättenbereich berichtet. Diese Gäste wussten mit einem Biergarten nichts anzufangen und baten, durch Fürsprache von Mitgliedern des "Fördervereins Barockorgel Langenbogen, die Eiche besuchen zu dürfen.
Dabei kam auch zu Tage, dass die Gaststätte einen Billardtisch aus New York ihr Eigen nennt. Dieser Billardtisch wird, aller Voraussicht nach, zum Jahresende wieder eine wichtige Rolle spielen. Da die Brüder auch heute noch, immer etwas Neues an Ideen übrig haben, soll zum Jahresende, im früheren Gaststättenbereich, der zu dem auch zusätzlich über modernisierte Sanitäranlagen verfügt, ein Billardzimmer und ein Kaminzimmer in externer Form für Gäste angeboten werden.

Schmackhafte gut bürgerliche Küche


Die gut bürgerliche Küche, die ohne Gourmet-Schnick-schnack auskommt und sehr schmackhaft ist, sorgt, außer Montag, wo die Gaststätte Ruhetag hat, dafür, dass viele Festivitäten, wie kleine Betriebsfeiern, Geburtstage usw. hier durchgeführt werden. Egal ob warme Speisen oder kalte Platten. Für die geplante Festlichkeit wird alles, nach den eigenen Wünschen, hergerichtet. Auch selbst gebackener Kuchen gehört dazu.

Freizeitaktivitäten


Freitags-Abend trifft sich wöchentlich eine Skatrunde in der Gaststätte. Hier wird überlegt perspektivisch vielleicht auch einen "Preisskat" durchzuführen.
Erwähnenswert ist auch noch die Bierkrugsammlung von über 650 verschiedenen Krügen, die an der Decke im Gastraum bestaunt werden kann.
Um in der Gaststätte zu bowlen, bedarf es einer rechtzeitigen Anmeldung, denn das Spiel auf dieser Bahn ist sehr begehrt. Neben dem normalen Bowling, werden auch noch "Frühstücksbowling", "Dinner & Bowling" sowie "Kaffee & Kuchen Bowling", angeboten.

Ausblick


Der Biergarten im Außenbereich wird eine vollständige Überdachung erhalten. Bereits jetzt dient er oftmals als Start- oder Zielpunkt für Radwanderfreunde oder für Weinliebhaber bei Wanderungen in Richtung Seeburg oder Höhnstedt.
Die Gaststätte "Zur Eiche" in Langenbogen hat in den letzten 10 Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen und ich kann nur jedem raten, sich selbst davon zu überzeugen und ihr einen Besuch abzustatten.
Ich bin überzeugt, dass die vorhandene Chronik der Gaststätte in den nächsten Jahren noch viele Fortsetzungen erhalten wird.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 04.06.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.