Muss man immer ehrlich sein?

Ehrlich zu sein, ist nicht immer leicht, manchmal auch sehr schwer. Je nach Charakter eines Menschen überwiegt die Ehrlichkeit oder das Gegenteil, die Lüge.
Das Lügen lässt sich weit in die Vergangenheit der Geschichte verfolgen. Davon zeugt unter anderem das Sprichwort um 30 n. Chr.: „ Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht.” ´
Menschen, die ehrlich durch das Leben gehen, sind mir angenehmer, als Menschen die mich belügen.
Ehrlichkeit und Lüge werden beim Menschen durch die Kindheit und in der weiteren Entwicklung geprägt. Die Eltern, Kindergarten und Schule nehmen wesentlichen Anteil an diesem Entwicklungsprozess.
Ein Beispiel wäre mein kleiner Bruder, 2 Jahre alt, wenn er in die Windeln gemacht hat und man ihn fragt, ob oder ob er nicht….., sagt er eiskalt nein.
Mit Lügen versuchen viele Menschen eigene Schwächen zu überdecken bzw. sich Vorteile zu verschaffen. Ein anderes Beispiel wäre: Ein Bekannter hatte beim Einparken seines Fahrzeugs das hinter ihm stehende Fahrzeug leicht berührt. Er hat am Auto, Adresse, Telefonnummer hinterlassen und hat zu Hause die Polizei informiert. Der Geschädigte versuchte jetzt nicht nur den leichten Schaden am vorderen Nummernschild beheben zu lassen, sondern gab weitere Vorschäden an Seitenteilen an und versuchte, sich mit Lügen Geldvorteile zu verschaffen. In solchen Fällen wie dem von meiner Bekannten sollte man ehrlich, da es sich hierbei sogar um eine Straftat handelt.
Natalie Tausendschön
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.