Silbermedaille bei Landeseinzelmeisterschaften im Tischtennis für SG Eisdorf

Volker Jänsch, vierter von links, bei der Siegerehrung (Foto: Tischtennisverband Sachsen-Anhalt)
Die letzten beiden Wochenenden vom 16. und 17. Januar sowie vom 22. bis 24. Januar 2016 waren Höhepunkte im Tischtennisverband Sachsen-Anhalt, wurden hier doch die Landeseinzelmeisterschaften ausgetragen. Am erstgenannten Wochenende war Biederitz, eine Einheitsgemeinde im Jerichower Land und östlich von Magdeburg gelegen, die Spielstätte der besten Damen und Herren im Land und eine Woche später trafen sich die Senioren und Seniorinnen, das heißt ab 40 Jahre aufwärts, in Osterburg.

Besuch der sachsen-anhaltischen Nummer 1

Bei den Herren überstrahlte dabei ein Name alles, der von Marin Kostadinov vom TTC Börde Magdeburg. Kostadinov ist die unangefochtene Nummer 1 in Sachsen-Anhalt. Mit seinem Q-TTR-Wert von 2149 Punkten ist er der einzige Tischtennisspieler, der sich mit Platz 138 in den Top 300 der bundesweiten Joola-Rangliste wiederfindet, die von solchen bekannten Namen wie Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov angeführt wird. Kostadinov, mit 40 aufgrund seines Alters bei den Herren und bei den Senioren spielberechtigt, gewann an beiden Wochenenden den Landesmeistertitel in der Einzel-und auch in der Doppelkonkurrenz. Dass der Titel in der Doppelkonkurrenz in der Altersklasse 40 aber nicht zum Selbstläufer für Kostadinov wurde, da hatte Volker Jänsch von der SG Eisdorf einen entscheidenden Anteil daran.

Spannendes Finale

Volker Jänsch, wieder mit seinem Doppelpartner Martin Leineweber vom TSV Post Halle, die auch im vergangenen Jahr bereits den zweiten Platz erreichen konnten, hatten im Vorfeld ein sehr gutes Turnier gespielt und mit jeweils 3:1-Siegen Gegner vom Halleschen TTV, HSV Medizin Magdeburg und vom TUS Fortschritt Haldensleben besiegen können. Im Finale warteten nun besagter Marin Kostadinov und sein Partner Klaus Bauske vom TTC Börde Magdeburg auf das erfolgreiche Duo aus unserem Einzugsgebiet.
Nachdenkliche Gesichter bei den Favoriten, denn sie hatten gerade den ersten Satz mit 9:11 abgeben müssen. Die beiden folgenden Sätze wurden dann eine klare Angelegenheit für Kostadinov / Bauske, aber im vierten Satz fighteten Volker Jänsch und Martin Leineweber wieder, als wenn es der letzte Satz wäre, den sie in ihrem Leben noch zu spielen hatten und gaben sich erst nach einem 12:14 geschlagen, was den 3:1-Sieg für die Favoriten bedeutete.
Nicht auszudenken, wenn die Eisdorf / Halle-Kombination diesen Satz hätte für sich entscheiden können und die Spielentscheidung auf den fünften Satz hätte ausgedehnt werden können.


Aber egal, Volker Jänsch und Martin Leineweber standen abermals als Silbermedaillengewinner der Landesmeisterschaften in Sachsen-Anhalt fest und es scheint, dass Osterburg für sie etwas Besonderes ist.
In der Einzelkonkurrenz konnte er sich als Gruppenzweiter für das Achtelfinale qualifizieren, aber da war dann Endstation, wie auch nach einem Erfolg im Mixed-Wettbewerb mit seiner Partnerin, Karin Fricke vom HSV Wernigerode.

Hoffmann qualifiziert sich fürs Achtelfinale

Eine Woche zuvor hatte sich Maik Hoffmann von der SG Eisdorf in das Unternehmen Landeseinzelmeisterschaften gestürzt. Als sehr guter "Zweiter" in der Gruppenphase konnte er sich für das Achtelfinale qualifizieren, traf hier aber auf Jens Köhler, einem Mannschaftskameraden von Marin Kostadinov. Der Gewinn eines Satzes beim Endergebnis von 1:4 ist als sehr großer Erfolg zu werten, da sein Gegner immerhin zwei Klassen höher spielt als er.
In der Doppelentscheidung traf Maik, der ein Gespann mit Mark Mechau von der Mannschaft HSV Medizin Magdeburg bildete, bereits im Viertelfinale auf die späteren Landesmeister Kostadinov / Köhler. Und auch, wie Volker Jänsch, konnte dieses Doppel einen Satz gegen die Favoriten gewinnen.
Für Maik Hoffmann war es eine sehr schöne Erfahrung in Biederitz dabei gewesen zu sein und mit dem Überstehen der Gruppenphase konnte er auch sein persönliches Erfolgserlebnis verbuchen und im Rahmen seines Leistungsvermögens bestehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.