Rundwanderung um die Rappbodevorsperre

Bergbaustollen "Sllber Marie"
Ausgangspunkt ist der Parkplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Trautenstein. Der Rundweg am See entlang, über die hochgelegende Trageburg mit seiner wunderbaren Aussicht sowie über die Staumauer der Vorsperre und zurück am anderen Ufer ist sehr gut ausgeschildert.
Los geht es immer rechts am Bachlauf der Rappbode entlang. Gleich darauf sehen wir am Wegrand alte ausgestelte Landwirschaftsgeräte. Kurz danach stehen mehrere grosse Informationstafeln mit Erklärungen zur Natur (Wildarten, Baumarten, Aufgaben der Jagd u.s.w.). Ein paar hundert Meter weiter geht es vorbei an einem gut erhaltenen alten Bergbaustollen. Hier wurde früher Silber abgebaut, daher auch sein Name " Silber-Marie ". Nachdem man an einer grossen Wiese vorbei gegangen ist, sieht man schonden den Anfang des Stausees. Kurz darauf wechseln wir zweimal von dem breiten Wanderweg auf einen interessanten Naturpfad. Er führt moderat hinauf zur Trageburg. Wir befinden uns nun auf dem Harzer Hexenstieg. Von der Trageburg ist fast nichts mehr zu erkennen. Dafür hat man von dort eine wunderschöne Aussicht. Auch Bänke zum Ausruhen sind vorhanden. Diese kleine Burg sollte warscheinlich früher die Fuhrt (Kleine Tragfurt) über die Rappbode schützen. Etwa 600 m weiter ist wieder ein schöner Aussichtspunkt. Nun geht es bergab, vorbei an einer Schutzhütte ,erreichen wir die Staumauer. Am anderen Ufer geht es zurück nach Trautenstein. Dieser Weg führt ganz dicht als Pfad am Wasser entlang. Es ist angenehm auf diesen abenteuerlichen aber angenehmen Waldboden zu laufen. Nach dem überqueren einer Brücke über den Allerbach, kommt man wieder auf einen breiten Forstweg. Ein weiterer höhergelegender Aussichtspunkt mit Bank wird erreicht. Etwas weiter Richtung Trautenstein kommt man an eine Blockhütte mit Info-Tafel vorbei.. Hier trifft man oft Angler. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Startplatz.
Diese Wanderung ist sehr informativ,abwechslungsreich, bietet viel fürs Auge und ist mit einer Gesamtstrecke von 8 km nicht zu lang.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.