Abriss

1 Bild

Platz für den Neubau 3

Ulrich Kruggel
Ulrich Kruggel | Dessau-Roßlau | am 18.11.2016 | 45 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Der Rest 3

Ulrich Kruggel
Ulrich Kruggel | Dessau-Roßlau | am 12.11.2016 | 37 mal gelesen

Schnappschuss

5 Bilder

Abriss weiterer Wohnblöcke auf dem Zoberberg wird vorbereitet 5

Christine Schwarzer
Christine Schwarzer | Dessau-Roßlau | am 15.09.2016 | 189 mal gelesen

Vodafone baut Station ab Die Dessauer Wohnungsgenossenschaft baut die meisten seiner Wohnblöcke in Dessau-Alten (Zoberberg) ab. Die Menschen werden gezwungen, sich im Stadtgebiet eine Wohnung zu suchen. Ein riesiger Kran wurde benötigt, um aufs Dach des Blockes zu kommen. Vodafone baut seine Stationen ab. Ich habe den Eindruck,das ganze Wohngebiet soll dem Erdboden gleich gemacht werden.

1 Bild

LohnbaggerGiraffe .... 2

Roland Worch
Roland Worch | Aschersleben | am 07.09.2016 | 19 mal gelesen

Aschersleben: Salzkoth | Schnappschuss

10 Bilder

Dessauer Süden gleicht einem Kriegsgebiet 7

Benjamin Oldag
Benjamin Oldag | Dessau-Roßlau | am 30.07.2016 | 676 mal gelesen

Die Wohnblöcke hinter dem ehemaligen Thomas-Phillips Markt im Süden von Dessau sind nun Geschichte. Seit mehreren Wochen finden in den Straßenzügen Eyserbeckstr. 1-9, Klughardtstr. 10-16 und Thomas-Müntzer-Str. 51-75 die Rückbauten statt. Der jetzige Eindruck gleicht einem Kriegsgebiet.

4 Bilder

DESSAU: Abriss beginnt, Umfeld der Wagner-Passage verändert sich 2

Benjamin Oldag
Benjamin Oldag | Dessau-Roßlau | am 22.07.2016 | 462 mal gelesen

Nach nun mehreren Tagen, Wochen und Monaten tut sich endlich etwas. Das Umfeld ändert sich kontinuierlich. Die ehemalige Filiale der Deutschen Bundesbank in Dessau-Mitte wird bald verschwunden sein. Derzeit finden in dem Gebäude die Entkernungsarbeiten statt. Auf dem lange Zeit leerstehenden Gelände sollen größere Parkflächen entstehen. Die Pläne dazu wurden bereits vor wenigen Wochen vorgestellt. Etwas abseits liegt...

1 Bild

Abriss ..... 3

Roland Worch
Roland Worch | Aschersleben | am 08.07.2016 | 39 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Nacktheit lässt Bürger wütend werden: Wagner-Passage Dessau 2

Benjamin Oldag
Benjamin Oldag | Dessau-Roßlau | am 12.06.2016 | 990 mal gelesen

Großprojekte genießen keinen guten Ruf. Sie werden oft viel später fertig als versprochen, manchmal um Monate, viel schlimmer jedoch um Jahre. Ebenso häufig sprengen sie den Kostenrahmen, Hunderttausende oder Millionen an Euro müssen nachgeschossen werden. In den meisten Fällen auch mit Steuermitteln. Jede Meldung über eine neue Panne verstärkt den Eindruck: Großprojekte werden viel zu optimistisch geplant und dann auch noch...

4 Bilder

Bagger reißt alte Mauern im Dessauer Süden ein 1

Benjamin Oldag
Benjamin Oldag | Dessau-Roßlau | am 16.05.2016 | 363 mal gelesen

Mit manchen Immobilien passiert...einfach gar nichts. Sie stehen dann nicht nur vorübergehend leer, sondern mitunter viele Jahre. Manchmal holt sich die Natur dann das Terrain zurück, die Häuser wuchern zu. Oder das Wetter hinterlässt seine Spuren - falls es nicht schon der eine oder andere Mensch getan hat. Bereits im Februar wurde darüber berichtet, wie aus einem bekannten Viertel nunmehr ein unbekanntes wird. Häuser mit...

10 Bilder

Wenn`s mal wieder länger dauert

Steffen Kegebein
Steffen Kegebein | Dessau-Roßlau | am 30.04.2016 | 51 mal gelesen

Dessau-Roßlau: südliche Innenstadt | Nun, ich bin kein Experte in Abrissfragen, aber wenn nach einem halben Jahr Abriss ein Plattenbau-Block mit 40 Wohnungen immer noch nicht ganz verschwunden ist, dann muss es wohl einige kleinere Problemchen geben, oder? Der Frühling ist da...die Reste des Wohnblockes Tornauer Straße 17 - 23 leider auch noch. Nachdem im Oktober 2015 mit dem Abriss begonnen wurde, gab es immer wieder Verzögerungen. Mal wetterbedingt,...

13 Bilder

Abriss des Sozialgebäudes in Köpsen geht weiter (09. April 2016)

Bernd Lohmann
Bernd Lohmann | Hohenmölsen | am 10.04.2016 | 46 mal gelesen

Wieder einmal habe ich mir die Abbrucharbeiten am Sozialgebäude in Köpsen angesehen. Es verbinden einen ja nette Erinnerungen an das Gebäude und den Sportplatz davor. Bunte Veranstaltungen im Saal oder Spiele von Oberliga- mannschaften der DDR auf dem gut gepflegten Sportplatz. Alles Geschichte, alles vorbei. Was bleibt, sind nur Trümmer. Bernd Lohmann

2 Bilder

da geht man einfach mal so..... 1

Willgard Krause
Willgard Krause | Wittenberg | am 08.02.2016 | 49 mal gelesen

...spazieren und schaut sich um...mit einem male staunt man nicht schlecht "poah..wieder eine "Lücke" wieder etwas weg was vor kurzem noch da gestanden hatte. Hier gesehen in der Breitscheidstrasse in Wittenberg. Naja,...det süsse Haus, was einst eine Laube mal war, steht noch ganz stolz da :) und ist Zeuge vergangener Zeiten

13 Bilder

Nach 58 Jahren !

Peter Pannicke
Peter Pannicke | Wittenberg | am 09.11.2015 | 134 mal gelesen

Was bleibt, ist die Erinnerung - an dem Kulturhaus " Haus der Schaffenden ", " Maxim Gorki " und nach der Wende " Kultur und Tagungscentrum ". Am 29. April 1957 wurde das Haus der Schaffenden eingeweiht. Hier in diesem Haus haben viele Wittenberger schöne Stunden verbracht. Das war einmal ! Hier auf dem Gelände soll laut Pressemitteilung ab kommenden Frühjahr der Rundbau für das 2017 - Panorama des Künstlers Yadegar Asisi...

1 Bild

Weg damit! 1

Ulrich Kruggel
Ulrich Kruggel | Dessau-Roßlau | am 20.10.2014 | 143 mal gelesen

Schnappschuss

4 Bilder

Viel Platz 7

Ulrich Kruggel
Ulrich Kruggel | Dessau-Roßlau | am 17.10.2014 | 91 mal gelesen

für den Blick nach Westen und Aufnahmen mit einer zweiten Leih-Kamera - nur der Schuttberg ist noch nicht weg.

2 Bilder

noch ein Schnappschuss

Ulrich Kruggel
Ulrich Kruggel | Dessau-Roßlau | am 16.10.2014 | 58 mal gelesen

zum "Aufbau Ost" - http://www.mz-buergerreporter.de/dessau-rosslau/wirtschaft/weiter-gehts-d15861.html - auch nicht der letzte. Denn inzwischen ist das gesamte Haus abgerissen und die Überbleibsel werden abgefahren. Nur ich kann nicht fotografieren wegen der Probleme mit meiner Lumix und nun auch mit der Leihkamera. - Also zeige ich dieses vom 7.10.14 - einen echten Schnappschuss. Stimmt´s? PS.: Zufällig kann...

1 Bild

Es war einmal ein Haus und das wurde KIZ genannt!

Andreas Buser
Andreas Buser | Bitterfeld-Wolfen | am 25.04.2014 | 218 mal gelesen

Bitterfeld-Wolfen: KIZ | Kurzes Video vom Abriss! Das waren Zeiten, da gab es Bedienungen die sich am S..k gekratzt haben und dann bedient. Es gab einen Anzugszwang und ich ging mit einem nagelneuen "Levis"-Anzug zum Essen. ;-) Ich durfte dann auch irgendwann mal essen. :-) Die waren ja so begeistert, wenn man mit den Fingern schnipste, um sie zum kommen zu bewegen.

5 Bilder

Kleine Märkerstrasse, Halle 3

Yvonne Rollert
Yvonne Rollert | Halle (Saale) | am 27.03.2014 | 151 mal gelesen

Halle (Saale): Kleine Märkerstrasse | Dort bewegt sich etwas, vor einigen Wochen stieg ich noch über ein Haufen alter Ziegel, doch diesmal war das alte Tor offen und so schlüpfte ich hinein. Die Fotos sind eigentlich Schnappschüsse, einfach auf den Auslöser gedrückt, es mußte alles schnell gehen, da ich Bauarbeiter nicht behindere.

1 Bild

(Über)Mut zur Lücke? 4

Wilfried Heineck
Wilfried Heineck | Zeitz | am 05.03.2014 | 295 mal gelesen

06712 Zeitz: Zeitz-Ost | Zu „Abrißbirne wird geschont“, Mitteldeutsche Zeitung (Lokalausgabe Zeitz) v. 04.03. S. 7 - oder im Internet unter: Stadtentwicklungskonzept von Zeitz: Abrissbirne wird geschont „Ausweislich der Wohnungsbelegung und der Wohnungsleerstände in den jeweiligen Zeitzer Quartieren ist offenkundig: Die Zeitzer Einwohnerschaft findet das Wohnen in Zeitz-Ost oder der Völkerfreundschaft deutlich attraktiver als in kernstädtischen...

1 Bild

Zwei Bilder ein Ort - so schnell geht es !

Peter Pannicke
Peter Pannicke | Wittenberg | am 09.12.2013 | 193 mal gelesen

Schnappschuss

55 Bilder

Platz für etwas Neues !

Peter Pannicke
Peter Pannicke | Wittenberg | am 04.12.2013 | 145 mal gelesen

Einige Gebäude sind schon weg. Am 6. Dezember waren die Häuser weg !!!

1 Bild

Dessau - Roßlau 1

Roland Horn
Roland Horn | Dessau-Roßlau | am 21.11.2013 | 2800 mal gelesen

Das längste Haus in Dessau (in Ziebigk, Karl-Lemnitz-Straße), 250m lang, wird zurückgebaut. Die DWG begründet das mit zu hohem Leerstand, ok. Die Mitte des Blocks wird abgerissen und somit die Hälfte der Wohnungen. Auf der entstehenden Freifläche, zwischen den dann 2 Häusern, werden grüne Ruhezonen, Sitzmöglichkeiten, Carports und Garagen, Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und Stellplätze für Müllkontainer geschaffen....