Behinderung

16 Bilder

Töpfern mit Schüler*innen der "Schule an der Kastanie"

'Frauen helfen Frauen' e.V.
"Frauen helfen Frauen" e.V. | Bitterfeld-Wolfen | vor 5 Tagen | 3 mal gelesen

„Eigentlich ist alles schön, was man mit Liebe betrachtet.“ Christian Morgenstern Am 18. November 2016 waren wir mit unserer Töpferfee Gesine Friedrich in der Schule an der Kastanie in Bitterfeld um mit den Kindern zu töpfern. Jeder, der sich schon einmal künstlerisch betätigt hat, weiß, das sich damit ein Raum jenseitig von allem Alltäglichen erschließt, indem gerade dessen Belange ihr Gewicht verlieren. Dabei...

1 Bild

Marco Groebe macht sich gegen das Bundesteilhabegesetz stark

Am 28. Juni 2016 nahm das Behindertenbeirat-Mitglied Marco Groebe an einer Protestaktion in Berlin unter dem Motto „NichtmeinGesetz“ teil. Die Aktion richtete sich gegen den vorgelegten Referentenentwurf für das Bundesteilhabegesetz und gipfelte am Tag des Kabinettsbeschlusses in einer symbolischen "Käfig-Aktion" auf dem Washington Platz vor dem Berliner Hauptbahnhof. „Der Protest war notwendig, um den Kabinett deutlich...

1 Bild

SO NICHT! Rote Karte für das Bundesteilhabegesetz!

Erklärung des Beirates für Menschen mit Behinderungen des Landkreises Anhalt Bitterfeld - Verabschiedet in der Sitzung des Beirates am 01.08.2016 - Die Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderungen des Landkreises Anhalt Bitterfeld, die Interessenvertreter der Selbsthilfegruppen, des Sozialverbandes Deutschland e.V., der Lebenshilfe e.V., des Diakonievereins e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen, des...

1 Bild

Schwarzer Humor trifft auf angebliches Tabuthema

Susanne Kühn
Susanne Kühn | Quedlinburg | am 17.05.2016 | 30 mal gelesen

Quedlinburg: Harzsparkasse | Die Eröffnung der Cartoon-Ausstellung „Mit Behinderungen ist zu rechnen“ in der Harzsparkasse Quedlinburg am 2. Mai war gut besucht. Auch der selbst an MS erkrankte Künstler Phil Hubbe war da. Er sprach darüber, dass das Thema Behinderung kein Tabuthema ist, denn wer verbietet es, so auf die Belange von Behinderten aufmerksam zu machen? Die Ausstellung zeigte zahlreiche Cartoons, die den Alltag von Menschen mit...

2 Bilder

Veranstaltung zum Europäischen Protesttag am 4. Mai

Bitterfeld-Wolfen: Frauenzentrum Wolfen | Anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen veranstaltet der Beirat für Menschen mit Behinderung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld (BMB) gemeinsam mit dem Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld des Sozialverbandes Deutschland e.V. und dem Verein „Frauen helfen Frauen“ e.V. am 04. Mai 2016 von 14:00 bis 16:30 Uhr im Frauenzentrum Wolfen eine Fachveranstaltung zu dem...

Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts im Bundestag

Die derzeitige Behandlung des Behindertengleichstellungsrechts im Deutschen Bundestag nimmt der Beirat für Menschen mit Behinderungen des Landkreises Anhalt Bitterfeld zum Anlass, noch einmal deutlich zu machen, dass niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden darf, wie sich aus dem Grundgesetz ergibt. Es ist zu begrüßen, dass durch die Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts ein Schritt zu mehr...

Da wiehert der Amtsschimmel ! 2

Lutz Kroppenstedt
Lutz Kroppenstedt | Beuna | am 23.12.2015 | 60 mal gelesen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser , bezugnehmend auf das Thema meines vorigen Artikels muss ich hier und heute mitteilen, was ich beim Amt in Merseburg erfahren musste. Wegen meiner Behinderung habe ich einen Antrag auf verschiedene Hilfen beim Sozialamt Merseburg gestellt. Nach einiger Zeit kam dann ein ablehnender Bescheid. Auf Nachfrage, nach welchen rechtlichen Grundlagen wann welche Hilfen in meiner Situation...

1 Bild

25 Jahre Behindertenverband Merseburg

Der PARITÄTISCHE Regionalstelle Süd
Der PARITÄTISCHE Regionalstelle Süd | Merseburg | am 05.10.2015 | 67 mal gelesen

Am 24. Juli 1990 fanden sich 40 Mitglieder des Behindertenkreises der Diakonie zur Gründung des Behindertenverbandes Merseburg e. V. zusammen. In der Satzung steht als Hauptaufgabe behinderten Bürgern ein normales, unabhängiges, in die Gemeinschaft integriertes Leben zu ermöglichen – also Inklusion zu verwirklichen. Dieses Ziel verfolgt der Behindertenverband auch heute noch in seiner Arbeit. Laut Statistik gibt es im...

2 Bilder

Anders - als wir?

Edith Jürgens
Edith Jürgens | Quedlinburg | am 22.09.2015 | 41 mal gelesen

Quedlinburg: GutsMuths-Gymnasium | Menschen mit einer Behinderung sind anders als andere Menschen. Ist das tatsächlich so? Was bedeutet "anders sein"? Diese Frage versuchten Schüler des GutsMuths-Gymnasium in Quedlinburg zusammen mit Werkstattangehörigen der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg bei einer gemeinsamen Aktion zu klären. Die Schüler bekamen die Möglichkeit, Personen, die von vielen als anders wahrgenommen werden, als Menschen wie du und ich...

5 Bilder

Anders sehen ist auch sehen

Mathias Hoppe
Mathias Hoppe | Helbra | am 01.06.2015 | 48 mal gelesen

Im Berufsförderungswerk für Blinde und Menschen mit Sehbehinderung war am 28.5.2015 der alljährliche Tag der offenen Tür, der mit vielen Aktionen zum Mitmachen einlud. Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer. Um deren Rehabilitation und den Wiedereinstieg in die berufliche Tätigkeit und auch die Ausbildung zu ermöglichen, gibt es das Berufsförderungswerk (BFW) für Blinde und...

6 Bilder

Lebendiges Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung bei Stadtrundgängen und Theaterabend am 5. Mai in Halle

Freiwilligen-Agentur Halle e.V.
Freiwilligen-Agentur Halle e.V. | Halle (Saale) | am 13.05.2015 | 134 mal gelesen

Am 5. Mai hat das Projekt und dessen Arbeitsgruppe Überall dabei – Ehrenamt barriererfrei zu einem Tag der Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung eingeladen. Bevor ab 18 Uhr im Puschkinhaus ein Abend mit Theateraufführung, Gesprächen, Rollstuhltanz und einem neuen Engagement-Videoclip startete, fanden drei Stadtrundgänge der besonderen Art statt. Der Tag der Begegnung war Teil des Europäischen Protesttages zur...

Nutzung von Selbsthilfekontaktstellen steigend

Der PARITÄTISCHE Regionalstelle Süd
Der PARITÄTISCHE Regionalstelle Süd | Merseburg | am 13.05.2015 | 27 mal gelesen

In den Selbsthilfekontaktstellen im Land Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr über 8.700 schriftliche Anfragen, das sind 28 % mehr als im Vorjahr, eingegangen und ebenso stieg die Zahl der persönlichen Kontakte um 23 %. Die Zahlen belegen den immensen Bedarf an Beratung, Information und Unterstützung im Umgang mit Erkrankungen, Behinderungen und Lebenskrisen. An Selbsthilfekontaktstellen wenden sich Menschen, die den...

1 Bild

Mit der „Initiative Inklusion“ verbessern Bund und Kammern die Einstellung von Menschen mit Behinderungen in Betriebe 3

Uda Heller
Uda Heller | Sangerhausen | am 15.10.2014 | 205 mal gelesen

Der demografische Wandel wird uns in Zukunft neue Aufgaben stellen und ein Umdenken bzw. Umlenken in vielen Bereichen erfordern. Davon hängt auch der wirtschaftliche Erfolg unseres Landes ab. Vor allem die Fachkräftesicherung wird zu einer wesentlichen Zukunftsherausforderung, die gestaltet werden muss. Vor allem Menschen mit Behinderungen bieten vielfältige Beschäftigungs-potentiale, die noch nicht ausgeschöpft sind. Gute...

18 Bilder

Vollsperrung der A9 Richtung Berlin

Tom Musche
Tom Musche | Zörbig | am 26.07.2014 | 261 mal gelesen

Bitterfeld/Dessau Seit dem morgen war die A9 Richtung Berlin vollgesperrt, da an einer Denkmal geschützten Brücke das Gerüst abgebaut werden muss. Diese Sperrung war notwendig um die Arbeiten und die Fahrzeuge nicht zu gefährden. Dichter Nebel am morgen des 26.07.2014 verzögerten die Sperrmaßnahmen, so das erst anderthalb Stunde später als geplant voll gesperrt wurde. Im Tagesverlauf staut sich der Verkehrs zeitweise bis zu...

1 Bild

Seelisch verletzt und doch daran gewachsen - Ein Bericht in eindrücklichen Bildern

Mathias Hoppe
Mathias Hoppe | Helbra | am 22.02.2014 | 159 mal gelesen

Mathias Hoppe ist damals in seiner Jugend von seiner Klasse 'gehänselt' worden. Jetzt, gut 15 Jahre später hat er in einem Manga sein Schrecken verarbeitet - und Mobbing in Bildern für andere (be-) greifbar gemacht. Ich sitze in der Klasse. Kein Leher weit und breit, der aufpasst. Hinter mir Getuschel. Ich habe Angst. Plötzlich ein lautes Poltern und Sekunden später habe ich einen Zettel in meinem Rücken im Pullover...

1 Bild

Mit dem Rollstuhl durch Aschersleben Teil 1 5

Gisela Ewe
Gisela Ewe | Aschersleben | am 17.01.2014 | 182 mal gelesen

Aschersleben: Stadt | In Quedlinburg hatte ein Rollstuhlfahrer sich aufgemacht und geprüft wie rollstuhltauglich die Stadt sei. Ich kann noch etwas Laufen, benötige für längere Strecken aber einen Elektro-Rollstuhl und kurze Wege mache ich mit dem Rollator. Nun habe ich begonnen einige Straße zu testen. Altbekannt sind uns das Thema Markt und das schöne Pflaster. Als der Markt fertig gestaltet war stellten vor allem die Senioren mit ihrem...

1 Bild

Aktion Mensch - beim Minigolf sind Menschen mit Behinderung mitten in der Gesellschaft

Heinz-Josef Sprengkamp
Heinz-Josef Sprengkamp | Magdeburg | am 06.06.2013 | 141 mal gelesen

Magdeburg: Minigolfplatz | Schnappschuss

1 Bild

Einblick in den Alltag eines behinderten Menschen – Studie sucht TeilnehmerInnen

Sandy Bieneck
Sandy Bieneck | Bitterfeld-Wolfen | am 17.02.2013 | 439 mal gelesen

Wir gehen wohin wir wollen, wir nehmen uns Lebensmittel aus dem Supermarktregal, wir hüpfen die Stufen im Kinosaal hoch, wir rennen den Weg entlang, wir Schreiben Briefe mit der Hand, wir schauen uns gern tolle Bilder an…ein normaler Alltag eines nichtbehinderten Menschen. Aber wie und womit sind Menschen mit Behinderungen Tag täglich konfrontiert? Wie sind die Reaktionen der Umwelt auf gewisse Einschränkungen? Um ein...

3 Bilder

Mit dem Rollstuhl durch die Weltkulturerbestadt Quedlinburg (Teil 2) 1

Klaus Stegmann
Klaus Stegmann | Quedlinburg | am 06.12.2012 | 138 mal gelesen

Quedlinburg gehört zu den 10 schönsten Städten der Welt. Auch gerade jetzt zur Adventszeit. Denn geht man vom Bahnhof über die Bodebrücke geradeaus in Richtung Innenstadt verzaubert mich der Lichterglanz besonders am Abend, wenn es dunkel ist. Allerdings ist die Fahrt mit dem Rollstuhl eine recht wackelige Angelegenheit. Habe ich das grobe Kopfsteinpflaster des Bahnhofplatzes und den Übergang der Strasse am Kreisverkehr...