Kreuzworträtselmord

Zum Thema: Der Kreuzworträtselmord

Julian Heinrich
Julian Heinrich | Südliches Anhalt | am 15.02.2013 | 195 mal gelesen

Ich finde es nicht gut, dass sie das Buch veröffentlicht hat. Schließlich muss man sich mal in die Lage der Mutter hineinversetzen, wie sie sich fühlt, wenn sie so etwas miterleben musste und jetzt das Buch liest. Es geht immerhin um ihren Sohn, der umgebracht wurde.

Kommentar zur Veröffentlichung des Buches "Kreuzworträtselmord-die wahre Geschichte"

Paul Michaelis
Paul Michaelis | Südliches Anhalt | am 14.02.2013 | 207 mal gelesen

Mich bewegt dieser Fall sehr und es hat mir sehr zu denken gegeben. Der Fall allein ist schon grausam genug, um auf seine Kinder besser aufzupassen. Jedoch dann noch ein Buch mit Einzelheiten und Details, wie das Kind getötet wurde, zu veröffentlichen hat mir den Rest gegeben. Ich meine, wie schlimm muss es für eine Mutter sein, zu lesen, wie ihr eigenes Kind genau umgebracht wurde und das noch detailgenau. Dass diese...

Kommentar zum Buch "Der Kreuzworträtselmord"-Die wahre Geschichte.

Kim S.
Kim S. | Köthen (Anhalt) | am 14.02.2013 | 356 mal gelesen

Ich find es scheiße von der Frau das die das Buch veröffentlicht hat, denn es muss ja nicht jeder wissen wie das arme Kind ermordet wurde. Es ist dumm, wenn die Mutter von dem Jungen lesen würde wie es damals ihrem Sohn ging und was sie alles mit ihm gemacht haben .

Der Kreuzworträtselmord- die wahre Geschichte

Anna glow in the dark (:
Anna glow in the dark (: | Südliches Anhalt | am 14.02.2013 | 130 mal gelesen

Ich finde es nicht so gut, dass sie das Buch veröffentlichen musste. Sie hätte es ja schreiben können um es zu verarbeiten und es anonym veröffentlichen können, aber dadurch wird nur wieder alles hoch geholt. Man muss sich mal in die Lage von der Mutter hineinversetzen, sie liest das Buch aus Unwissenheit und erfährt dann, WIE ihr Sohn umgebracht wurde. Das finde ich einfach furchtbar.!

Der Kreuzworträtselmord - die Autorin des Buches als Mitwisserin des Mordes 4

Bernd Müller
Bernd Müller | Halle (Saale) | am 05.02.2013 | 565 mal gelesen

... eine perfide, abgeschmackte Story Die Bild-Zeitung veröffentlichte am 30.01.2013 einen Vorabdruck über das zu erscheinende Buch von Kerstin Apel "Der Kreuzworträtselmord" eine wahre Geschichte - daraus einige Gedanken, die der Ortslage nach, der Realität entsprechen. Der Sexualmord an dem Schüler Bense (6 Jahre alt), der vor 30 Jahren stattfand - erregt die Bewohner des Stadtteiles immer noch sehr. Vor allem, dass...