Lichtmeß in Spergau

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Küchenmädchen & Küchenburschen

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 21.01.2013 | 336 mal gelesen

Entsprechend der Lichtmess-Hierarchie müssten nun noch die Ältesten dieses uralten Festes, die Küchenburschen vorgestellt werden – und natürlich deren Partnerinnen, die Küchenmädchen. Das sei fürs nächste Jahr versprochen, verbunden dann mit einer Beschreibung der Vorbereitungsphase (die wie das Festgeschehen selbst streng der Überlieferung folgt) sowie selbstredend dem Ablauf der Spergauer Lichtmess. Verstehen jedoch,...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Läufer (2)

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 21.01.2013 | 307 mal gelesen

Einst soll jeder Spergauer Hof ein Band für das Läuferkostüm gespendet haben. So trug der Läufer wohl die Hoffnungen des ganzen Dorfes. Wochen vor Lichtmess soll er die Bänder zusammengeholt und zum Dank zu den beiden, dem Fest vorangehenden Wursttänzen und dem Fest selbst eingeladen haben. Die Bänder sollen den Winter über von den Jungfrauen des Ortes gewirkt worden sein. (Verarbeiteten die Schwarzmacher dann einst die...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Läufer (1)

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 20.01.2013 | 280 mal gelesen

Der Läufer ist die auffälligste Gestalt der Lichtmess, vielleicht die wichtigste der knapp 20 Figuren, mit Sicherheit heute das meist fotografierte Mitglied der 60-70köpfigen Lichtmessgeselllschaft. Wer also möchte nicht Läufer sein! Wer möchte nicht am Morgen dem Festzug voranschreiten! Wer möchte nicht als Erster in jedem Haus erscheinen und mit seinem Auftritt den Frühling ankündigen! Ja, der Läufer, auch Bändermann...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Bär und Milchmann

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 19.01.2013 | 297 mal gelesen

Und nun kommt noch der Bär und der Milchmann: Milchkannenträger oder einfach Milchmann und Erbsbär oder einfach Bär heißen die beiden Figuren, deren Darstellung älteren, verheirateten Männern vorbehalten bleibt. Möglicherweise erklärt das schon hinlänglich die dezente Note des Milchmannkostüms: Großvateranzug, Vatermörder, blaue Bockschürze, weiße Mütze, Blume im Knopfloch. So buckelt der Milchkannenträger das klobige...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Guckekasten und Handelsmänner

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 16.01.2013 | 172 mal gelesen

Und nun also: der Guckekasten und die Handelsmänner! Ein Guckekasten und zwei Handelsmänner sind vor den kontrollierenden Soldaten die letzten Figuren, die Höfe und Häuser beim Heischen betreten. Der Guckekastenmann trägt seine „Goldgrube“ auf dem Rücken, die Handelsmänner die ihren vorm Bauch. Ansonsten kleiden sich diese drei Männeken nach ihrer Fantasie. Man sieht sie in Kleidern oder Umhängen oder bunten Fräcken in...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Karre (2)

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 12.01.2013 | 159 mal gelesen

In jedem Jahr erscheint die Lichtmesskarre anders grellbunt bemalt als Tannengrün verzierter Kastenwagen, obenauf ein Storchennest. Und auch die Kostüme des Kutschers und seines Kornweibs scheinen stets von neuem einem phantastischen (mythologischem?) Unterbewusstsein entsprungen. (So wie derartige Brauchausübung generell kollektives Unterbewusstsein spiegelt?) Manche Beobachter wollen im Kornweib, der Alten, sogar eine...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Karre (1)

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 12.01.2013 | 182 mal gelesen

Nun soll ein auffälliges Gefährt vorgestellt werden: die Lichtmess-Karre: „Hü!“, treibt der Kutscher seine Pferde an, sich aufs Karre-Ziehen zu konzentrieren. Stimmt, die Karre blockiert des Öfteren die Straße, behindert den Verkehr, hin und wieder liegen die Pferde sogar auf dem Pflaster. Wollen sie etwa ihre übergroße Erdverbundenheit verdeutlichen oder ist dieses Verhalten Ausdruck rechtschaffener Erschöpfung? Immerhin...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Soldaten

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 12.01.2013 | 173 mal gelesen

Die Soldaten sorgen für Lichtmessordnung und –recht. Schon eine Figur zuvor, als Wurststangenträger, wird man vollwertiges Mitglied der Lichtmessgesellschaft. Als Soldat hat man nicht nur die Pflicht, die Rechte der Ältesten durchzusetzen, sondern hat u.a. auch das Recht erworben, bei Achtung der Lichtmessgesetze einmal bis zum Ältesten aufsteigen zu können. Ist man in seinem Jahrgang bis jetzt nicht Mitglied der...

Ähnliche Themen zu "Lichtmeß in Spergau"
1 Bild

Spergauer Lichtmess - Vögel

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 11.01.2013 | 200 mal gelesen

Die Vögel, auch Sänger genannt, schmettern ihre Lider in Haus oder Hof natürlich längst nicht so laut wie die Blasmusike, dafür aber oft nicht weniger eigenwillig. Wen aber freute nicht trotzdem ihr Gesang! Man kann die Gefiederten ja verstehen: in wie vielen Anwesen, vor wie vielen Leuten mögen sie seit dem frühen Morgen die Rückkehr der Zugvögel angezeigt haben! Und sicherlich wurde hie und da als Willkommensgruß auch mal...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Eierfrau und Wurststangenträger

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 10.01.2013 | 319 mal gelesen

Jedermanns Lichtmess-Karriere beginnt als Eierfrau. Sollte allerdings mehr Vierzehnjährige neu in die Lichtmessgesellschaft aufgenommen werden, als zur Darstellung dieser drallen Weiber notwendig sind, würden die um Tage, Wochen oder Monate älteren Neulinge gleich Pritscher. Keinesfalls scheint es für einen Spergauer Jungen jedoch ehrenrührig, in Röcken daher zu kommen, Eierfrau zu sein. Im Gegenteil! Mit der Kapelle und...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Registrator

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 08.01.2013 | 242 mal gelesen

Der Registrator, sei es hoch zu Ross, sei es von Hof zu Hof stolzierend, sei es auf dem Bäckerplatz würdig sein Registratorbuch als Zeichen für die Schwarzmacher und Pritscher hebend, kommt stets wichtig, stets amtlich daher. Entsprechend sein Aufputz: schwarzer Zweimaster, Kneifer, martialischer Schnauzer, schwarzer Umhang, Degen, schwarze Hose… Dass solch gewichtige Persönlichkeit nur jemand sein kann, der jahrelang, von...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Pritscher 3

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 07.01.2013 | 268 mal gelesen

Die Pritscher sind neben den Schwarzmachern Figuren, die vom Bäckerplatz aus nicht von Hof zu Hof ziehen. Ihr Reich sind die Straßen, Gassen und Plätze. Hier wird geschwärzt und gepritscht, übermütig der Winter ausgetrieben! Noch in den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts soll das Eis des Dorfteiches als Freistatt gegolten haben, flohen die Jungfrauen, Mädchen und kleinen Jungen dorthin. Aber das scheint lange her,...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Schwarzmacher (2)

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 07.01.2013 | 264 mal gelesen

In meiner Monografie „Lichtmeß in Spergau“ aus dem Jahre 1988 beschrieb ich die Schwarzmacher wie folgt: Unglaublich, Spergau scheint von Schwarzmachern zu wimmeln. Ist da irgendeine Ecke, eine Baumreihe, eine Zaunflucht hinter der diese urwüchsigen Gestalten nicht urplötzlich hervorstürmten? Im Gegensatz zum unschuldigen Weiß der Pritscher ist die Grundfarbe der Schwarzmacherkleidung natürlich Schwarz. Die Brustteile sind...

1 Bild

Spergauer Lichtmess - Schwarzmacher (1)

Jürgen Jankofsky
Jürgen Jankofsky | Leuna | am 07.01.2013 | 334 mal gelesen

Mit Jahresbeginn geht’s in Spergau traditionsgemäß auf den absoluten Höhepunkt im Jahreslauf zu: die Lichtmess! Zweifelsohne eines der markantesten und wichtigsten Brauchtumsfeste Mitteldeutschlands. Gefeiert wird seit Jahrzehnten nicht mehr am 2. Februar, also zu Mariä Lichtmess (christliche Wurzeln hat das Spergauer Brauchtum ja eh nicht), sondern am ersten Sonntag nach dem kalendarischen Lichtmesstag – im Jahr 2013 also...

Spergauer Lichtmeß – uralt und immer wieder neu

Tilo Buschendorf
Tilo Buschendorf | Leuna | am 06.01.2013 | 524 mal gelesen

Mitten im kalten Dezember war es. Mitten in der Adventzeit und spät in der Nacht, als in Spergau Blasmusik ertönte. An der Musik war unzweifelhaft zu hören, dass die Vorbereitungen zur Spergauer Lichtmeß 2013 begonnen hatten. Spergauer Lichtmeß, traditionell und uralt, die Wurzeln schwer nachweisbar, ist in Spergau das Fest der Feste. Viel wurde bereits über dieses in Deutschland einmalige Fest geschrieben. Unzählige...