Stasi

1 Bild

Zwölf heißt: Ich liebe dich 1

Theater der Altmark
Theater der Altmark | Stendal | am 07.11.2016 | 13 mal gelesen

Stendal: Theater der Altmark | Schnappschuss

13 Bilder

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Roland Worch
Roland Worch | Aschersleben | am 22.11.2015 | 93 mal gelesen

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | . Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich an einem Ort, der wie kaum ein anderer in Deutschland mit der 44-jährigen Geschichte politischer Verfolgung in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR verknüpft ist. Ich habe diesen Ort besucht und möchte ihn mit ein paar Bildern und etwas Text aus © Wikipedia an diesen schlimmen Ort erinnern. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen besteht aus den...

1 Bild

Drei Buchstaben nur: PID * ... 6

Ulrich Kruggel
Ulrich Kruggel | Dessau-Roßlau | am 21.02.2015 | 117 mal gelesen

... aber was für ein op. int. Personenmerkmal * mit Konsequenzen ..., nicht erst 1987! *Verbreiter der politisch ideologischen Diversion Damit war 1989 zum Glück Schluss.

1 Bild

Ellen Rappus (DDR-Opfer-Hilfe) Gast bei Symposium über DDR

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 18.07.2013 | 846 mal gelesen

Auf einem Symposium im bayerischen Eichstätt hat der DDR-Opfer-Hilfe e.V. am Abend auf die Schicksale ehemals politisch Verfolgter der SED-Diktatur aufmerksam gemacht. Viele dieser Menschen müssten noch immer um ihre Rehabilitierung kämpfen, sagte Ellen Rappus vom Vereinsvorstand vor rund 200 Studierenden und Einwohnern der Stadt. Rappus, die eine bekannte Schauspielerin ist, schilderte ihre jahrelange Verfolgung nach einem...

1 Bild

Fördermittel für Stalinismus-Opferverein VOS gestoppt 1

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 06.06.2013 | 1162 mal gelesen

Berlin (apd-bb) - Die Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) erhält keine Fördermittel mehr vom Land Berlin. Der Beauftragte für Stasi-Unterlagen hat die Auszahlung gestoppt. Er folge einer Empfehlung, heißt es in seinem Schreiben vom 13.05.2013. Mehrere Vereine sowie Politiker und der Steuerzahlerbund hatten sich in der Finanzaffäre zu Wort gemeldet. Sie monierten, dass der Stasi-Beauftragte weiter Fördermittel...

1 Bild

Birgit Neumann neue Stasi-Beauftragte - DDR-Opfer-Hilfe-Chef Ronald Lässig gratuliert

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 04.04.2013 | 1520 mal gelesen

Magdeburg - Die Theologin Birgit Neumann-Becker ist neue Stasi-Landesbeauftragte in Sachsen-Anhalt. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) überreichte ihr heute die Ernennungsurkunde. Die vom Landtag mit Zwei-Drittel-Mehrheit gewählte Theologin war als evangelische Kreisschulpfarrerin im Kreis Merseburg tätig. Das Parlament hatte sich bereits im Juli vergangenen Jahres für sie entschieden. Doch Neumann-Becker konnte das Amt...

1 Bild

Ronald Lässig (DDR-Opfer-Hilfe): Fußball, Stasi, Mord - Fall Eigendorf aufklären

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 06.03.2013 | 805 mal gelesen

Vor 30 Jahren starb Lutz Eigendorf bei einem mysteriösen Autounfall. Indizien zufolge war die Stasi beteiligt. Ronald Lässig (DDR-Opfer-Hilfe) forderte anlässlich des Jahrestages, den Todesfall endlich aufzuklären. Das sei der Rechtsstaat auch den Angehörigen des DDR-Flüchtlings schuldig, sagte Lässig der Mitteldeutschen Zeitung. Eigendorfs Tod ist eines der größten Rätsel in der Ligageschichte. Die Stasi hatte einen...

1 Bild

BSV Sachsen fordert Beweislastumkehr im Rehabilitierungsgesetz

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 26.01.2013 | 584 mal gelesen

Als Reaktion auf den gestern bekanntgewordenen Fund einer brisanten Stasi-Richtlinie fordert der Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V. Änderungen am beruflichen Rehabilitierungsgesetz. Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung sagte Volkhard Fuchs, Vize-Vorsitzender des SED-Opferverbandes, dass nun endlich eine Beweislastumkehr für die Betroffenen im Gesetz verankert werden müsse. Der Freistaat...

1 Bild

Ronald Lässig (DDR-Opfer-Hilfe e.V.): "Stasi-Unterlagenbehörde aufstocken"

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 09.01.2013 | 889 mal gelesen

Die Zahl der Anträge auf Einsicht in die Stasi-Akten ist 2012 größer gewesen als im Vorjahr. Bereits bis Ende November hätten 84.743 Bürger entsprechende Anträge gestellt, berichtete die Berliner Zeitung unter Berufung auf die Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU). 2011 waren es demnach 80.611 Anträge gewesen. Der Vorsitzende des Vereins DDR-Opfer-Hilfe, Ronald Lässig, forderte als Reaktion auf die neuen Zahlen eine personelle...

1 Bild

BSV Sachsen lädt zur Weihnachtsfeier

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 23.12.2012 | 310 mal gelesen

Die vierte Adventswoche hatten sich viele schon lange im Kalender reserviert, nicht nur für die letzten Weihnachtseinkäufe, sondern auch für ein gemütliches Beisammensein im Kreise Gleichgesinnter und langjähriger Freunde. Dazu eingeladen hatte der Bund stalinistisch Verfolgter, Landesverband Sachsen e.V. Der Weihnachtsbaum war festlich geschmückt, eine Musikgruppe spielte, die Tische waren reichlich gedeckt. Etwa 70...

1 Bild

DDR-Opfer-Hilfe organisiert Diskussion über Reha-Gesetz

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 14.12.2012 | 617 mal gelesen

Das Thema Rehabilitierung politisch Verfolgter der DDR stand auf der Tagesordnung einer Diskussionsrunde in Berlin, die der DDR-Opfer-Hilfe e.V. organisiert hatte. Rund 80 Personen waren gekommen, die meisten aus der Hauptstadt und dem Land Brandenburg. Doch auch eine Teilnehmergruppe aus Halle in Sachsen-Anhalt war angereist. Tausende frühere DDR-Häftlinge waren bis 1989 von der Bundesregierung in den Westen freigekauft...

1 Bild

DDR-Opfer-Hilfe erinnert an politische Verfolgung

Karl Luschner
Karl Luschner | Halle (Saale) | am 03.11.2012 | 540 mal gelesen

20 Jahre SED-Unrechtsbereinigungsgesetz Am 4. November 1992 trat das Unrechtsbereinigungsgesetz inkraft. Der DDR-Opfer-Hilfe e.V. kritisierte, dass trotzdem auch in Sachsen-Anhalt viele Fälle noch nicht bereinigt seien. Vize-Verbandschef Roland Schulz sagte der Mitteldeutschen Zeitung, dass Nachbesserungen am Gesetz «mehr als überfällig» seien. Frühere politische Häftlinge, die weniger als sechs Monate inhaftiert waren,...