Über Uns - Bürgerreporter der Mitteldeutschen Zeitung


Berichte aus der Nachbarschaft


Hier im Online-Forum kann jeder in Wort und Bild berichten, Veranstaltungen ankündigen oder Eindrücke als Schnappschuss zeigen. Ob als Verein, Gemeinde oder Hobby-Autor im Leserforum ist Platz für die Geschichten aus der Region und für Bildergalerien. Im Jahr 2014 haben mehr als 4000 Bürgerreporter 9000 Beiträge verfasst. Sie gaben Antworten auf die Fragen, was in der Nachbarschaft los ist, was für Diskussionen gesorgt hat, wo die Politik geschlafen hat oder was positiv gelaufen ist. Inzwischen sind mehr als 5000 Autoren angemeldet.

Dazu gibt es regelmäßig Bilder-Wettbewerbe, Umfragen und Feedback aus der Redaktion. Ab und an greifen die Redakteure Themen aus der Community auf oder zeigen die schönsten Bilder in der Zeitung selbst.

Verschiedene Rubriken


Im Veranstaltungskalender des Bürgerreporterportals können Vereinssitzungen ebenso eingetragen werden wie Konzerte oder Treffen von Selbsthilfegruppen. Auch Tage der offenen Tür, Sport-Wettkämpfe oder Vorträge haben Platz in der Terminübersicht. In der Rubrik Lokales stehen Beiträge zum Leben in der Region.

Für Berichte von Vereinen und Verbänden gibt es in der gleichnamigen Kategorie Platz. Sportler finden in der Kategorie Sport Berichte vom Boxen, Eishockey, Hand- und Volleyball, Kegeln, Dart und mehr. Auch für die Bereiche Kultur, Wirtschaft, Blaulicht", Natur und Ratgeber stehen eigene Kategorien zur Verfügung. Wer eine Reise plant, findet inzwischen auch zahlreiche Ideen und Tipps im Portal. Immer mehr Autoren berichten über Ausflüge in die Region und Reisen in die weite Welt. Andere Bloggen sogar von unterwegs über ihre Erlebnisse.


Wer sind die Bürgerreporter?


Einige Autoren schreiben nur ab und an, zeigen dann und wann einmal ein Bild. Andere berichten jede Woche, manche sogar täglich über die Geschichten aus der Region. In der Serie "Wer sind die Bürgerreporter?" haben wir einige von ihnen vorgestellt - vom Ortsbürgermeister oder Feuerwehrmann, über Hobby-Fotografen, und pensionierte Lehrer, bis hin zu Pferdeliebhabern und einer Kindergartenleiterin hat sich ein breites Spektrum ergeben.

Teil 1:Patrick Quilitzsch - Feuerwehrmann aus Bitterfeld
Teil 2: Steffi Hosemann - Kindergartenleiterin aus Weißenfels
Teil 3: Dieter Roßmann - pensionierter Lehrer und Volleyballspieler aus Merseburg
Teil 4: Martina I. Müller - Fotografin und Dichterin aus Halle
Teil 5: Steffen Flaischlen - Student aus Köthen
Teil 6: Hildegard Stelzig - Pensionierte Wirtschaftskontrolleurin aus Sangerhausen
Teil 7: Lothar Wobst - Hobby-Autor aus Wolfen
Teil 8: Heiko Scharf - Ortsbürgermeister aus Bernburg
Teil 9: Jacqueline Koch - Hobby-Autorin aus Eisleben
Teil 10: Liane Griedel - Literaturliebhaberin aus Dessau
Teil 11: Peter Losch - Hobbyfotograf aus Quedlinburg
Teil 12: Karin Lehmann - Schriftstellerin aus Aschersleben
Teil 13: Christine Schwarzer - Pensionierte Lehrerin, Sportlerin und Gartenfreundin aus Dessau

MZ-Redakteurin Kathleen Bendick betreut die Online-Community der Bürgerreporter. Für Fragen und Anregungen steht Sie unter mz-buergerreporter@mz-web.de zur Verfügung. Auch auf Facebook sind die Bürgerreporter vertreten.

Tipps zum Mitmachen


Wie hier im Leserforum Texte erstellt und veröffentlicht werden, was dabei zu beachten ist und wie Bilder auf die Seite gelangen erklären wir im Beitrag Erste Schritte als Bürgerreporter.

Die MZ


Wissen was wichtig ist - seit Jahrhunderten lesen Menschen die Tageszeitung. Die Mitteldeutsche Zeitung gehört mit ihrem lokal und regional ausgerichteten Profil zu den auflagenstärksten Regionalzeitungen Deutschlands. Ihr Verbreitungsgebiet ist das südliche Sachsen-Anhalt. Die erste Ausgabe der Mitteldeutschen Zeitung erschien am 17. März 1990 als unabhängiges, überparteiliches Blatt. Ihre Vorgängerin war die "Freiheit". Nicht alles findet jedoch einen Platz auf den gedruckten 24 bis 32 Seiten täglich. Deshalb die Mitteldeutsche Zeitung das Leserforum der Bürgerreporter gegründet.



Seit 2001 ist die Mitteldeutsche Zeitung mit www.mz-web.de im Internet präsent. Auch bei Facebook, Google Plus und Twitter ist sie erreichbar.



Die Lokalredaktionen der Mitteldeutschen Zeitung


Weitere Projekte der Mitteldeutschen Zeitung im Internet