Ernährungsministerium lobt Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung aus

Bundestagsabgeordneter Dieter Stier unterstützt Initiative des Bundesernährungs- und landwirtschaftsministers


Bundestagsabgeordneter Dieter Stier unterstützt Wettbewerb um Engagement gegen Lebensmittelverschwendung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft



Seit 2011 gibt es die Initiative „Zu gut für die Tonne“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Sie wurde ins Leben gerufen, um bundesweit auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen und diese zu verringern.
In diesem Jahr nun wird seitens des Ministeriums erstmalig ein dazugehöriger Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung ausgelobt. Unternehmen, Privatpersonen, Kommunen, Verbände, Schulklassen, soziale Einrichtungen oder Bürgerinitiativen können sich bis zum 31. Oktober mit einer guten Idee bewerben, die hilft, Lebensmittelabfälle zu reduzieren.
Der Bundestagsabgeordnete Dieter Stier äußerte sich positiv zu diesem Vorhaben: „Wir haben in Deutschland das Glück, jeden Tag zwischen einer Vielzahl von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln wählen zu können. Für die meisten ist das eine Selbstverständlichkeit. Vielen ist dabei nicht bewusst, wie wertvoll unsere Lebensmittel tatsächlich sind und wie viel Ressourcen und Aufwand in ihrer Herstellung stecken.“

Vor diesem Hintergrund sei es nicht akzeptabel, dass in Deutschland jedes Jahr 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen. Das entspräche 275.000 voll beladenen LKW, erklärt der Abgeordnete weiter.

„Als Mitglied des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages unterstütze ich die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums ausdrücklich. Damit werden die Verbraucherinnen und Verbraucher für den Wert der Lebensmittel sensibilisiert und ermuntert, beim Einkauf besser zu planen und weniger Lebensmittel wegzuwerfen. Ich hoffe, dass so viele gute Ideen und innovative Konzepte zusammenkommen. Jeder kann einen wertvollen Beitrag leisten.“, so Dieter Stier, der auch Vorsitzender des Kreistages Burgenlandkreis ist.

Die hochrangig besetzte Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Klaus Töpfer, der unter anderem auch der Sternekoch Christian Rach und der Moderator Cherno Jobatey angehören, wählt die besten Wettbewerbsbeiträge.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.