Kleine Züge drehen Runden durch große Welten

Auf den Weg ins Tal passiert der Triebwagen die alte Burg.
 
Die Steilstrecke Eibenstock. Heute alles Geschichte.

51. Merseburger Modellbahnausstellung in der Klia - Passage



„Schau mal Mutti, so viele Tunnels“ rief ein kleiner Junge seiner Mutti zu, als er vor der Anlage „Obersteg“ des Modellbauclubs Braunsbedra stand. Eben jene Anlage, wo ein kleiner Triebwagen jeden Tag mehrmals den Berg hinauf und wieder herab fährt. Gerade ist dieser Triebwagen mit den Spitznamen „Ferkeltaxi“ in den Talbahnhof eingefahren. Gleich nach dem Bahnhof geht es in einen Tunnel. Wenig später taucht er an einer anderen Stelle der liebevoll gestalteten Modellbahnanlage wieder auf, nur eben viel höher als gerade eben. Die Fahrt geht weiter über viele Brücken, durch enge Kurven und durch weitere Tunnels, bis das“ Ferkeltaxi“ nach rund 2 Minuten die 80 Zentimeter höher liegende Bergstation erreicht hat. Nach einer kurzen Pause beginnt er wieder seine Reise ins Tal, es wird wohl für den heutigen Tag nicht die letzte gewesen sein.

Neben der Anlage „Obersteg“ und der neuen TT - Winteranlage gab es eine neue große Gartenbahnanlage. Diese stand direkt neben dem Eingang und sorgte gleich zu Beginn des Rundganges für große Kinderaugen. Selbstgebaute Häuser, liebevoll gestaltete Szenen und die Größe der Autos haben wohl manchen Besucher dazu hingerissen, die Anlage länger zu bestaunen. Blickt man weiter durch den Raum in der Merseburger Klia – Passage, so konnte man insgesamt 16 liebevoll gestaltete Modellbahnanlagen entdecken. Von einer Gebirgsanlage, welche den Harz mit seiner bekannten Schmalspurbahn zum Vorbild hat, über eine Industrieanlage, welche eine Maschinenfabrik um 1960 darstellt, bis hin zu einer Anlage in der Spurweite Z, wo die Schienen gerade einmal 6,5mm breit sind.

Bereits zum 51. Mal veranstaltete der Merseburger Modellbahnclub zusammen mit dem Modellbauclub Braunsbedra die Modellbahnausstellung vor Weihnachten. Parallel zu den gezeigten Anlagen konnten sich interessierte Besucher Tipps für die eigene Modellbahn für Zuhause holen, mit den anwesenden Modell – und Eisenbahnfreunden fachsimpeln und sich über die aktuellen Neuheiten verschiedener Hersteller informieren.

„Auch für uns ist die jährlich stattfindende Ausstellung in Merseburg einer der Höhepunkte im Jahr. So können wir unsere Schätze zeigen, die wir das ganze Jahr erbaut, gewartet, verschönert und verbessert haben. Auch können wir so die Gelegenheit nutzen, mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen, ihnen bei ihren Fachfragen behilflich sein und das Thema Modellbahn dem Einen oder Anderen doch wieder schmackhaft zu machen“ so Kay Rzepka, welcher der Vorsitzende des Modellbauclubs Braunsbedra ist.
„Durch die Vielzahl an verschiedenen Anlagen war für jeden Geschmack was dabei. Ob nun die einfacher gehaltenen Anlagen wie die Gartenbahn oder die Amerikaanlage, welche für die kleinen Besucher die Anziehungspunkte waren, die TT – Winteranlage, die selbst in kleinen Wohnungen Platz findet oder die großen Anlagen, wie Bergbahn oder die Schmalspuranlage, welche den Harz wieder spiegelt, wo der begeisterte Modellbahner viele Details entdecken konnte,“ so Rzepka weiter.

Informationen zum Modellbauclub Braunsbedra gibt es unter
Modellbauclub Braunsbedra

oder auf Franke-Bahn
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.