SPD nominiert 25-jährigen Studenten als Bundestagskandidat für das südliche Sachsen-Anhalt

Florian Hüfner bei einer Abstimmung kurz vor seiner Bewerbungsrede

Osterfeld. Am vergangenen Freitag, den 2. November, haben die SPD Delegieren aus dem Burgenlandkreise sowie aus Teilen des Saalekreises Florian Hüfner als Kandidat für den Bundestagswahlkreis 73 nominiert. Der Weißenfelser Student konnte sich bei der Wahl mit 65 Prozent der Stimmen gegen den Naumburger Druckermeister Hans-Jürgen Schmidt durchsetzen.

Nach der Wahl bedankte sich Hüfner für das Vertrauen der Delegierten und zollte dem Einsatz seines Gegenkandidaten großen Respekt. Zuvor stellten sich beide Kandidaten ausführlich den Fragen der Delegierten. Schmidt und Hüfner zeigten sich optimistisch in Bezug auf den bevorstehenden Wahlkampf. Beide gaben ganz klar das Ziel aus, das Direktmandat wieder für die SPD gewinnen zu wollen.

Florian Hüfner sagte dazu: „Im nächsten Jahr wird die SPD 150 Jahre alt. Seitdem hat unsere Partei allen Stürmen getrotzt. Wir müssen uns daher nächstes Jahr nicht verstecken und können einen selbstbewussten Wahlkampf führen.“ Hüfner möchte dabei auch intensiv das Internet für den direkten Kontakt mit den Wählerinnen und Wählern nutzen. Zusätzlich zu einer eigenen Homepage www.florian-huefner.de ist er ab sofort auch bei diversen Sozialen Netzwerken vertreten.

Der in Weißenfels geborene und aufgewachsene, Florian Hüfner ist seit 2005 Mitglied der SPD. Seither ist er in der SPD und bei Jusos aktiv. Hüfner ist derzeit Mitglied im SPD Kreisvorstand des Burgenlandkreises und im Weißenfelser SPD Ortvereinsvorstand. Daneben ist er seit dem Frühjahr 2011 Kreisvorsitzender der Jusos nachdem Hüfner zuvor viele Jahre stellvertretender Kreisvorsitzender war. Nach seinem Abitur 2006 und einem anschließenden Freiwilligen Sozialen Jahr in der Kultur im Weißenfelser Schlossmuseum begann er 2007 mit dem Studium an der Martin- Luther- Universität Halle- Wittenberg. Derzeit studiert Hüfner u.a. Politikwissenschaft als Masterstudent.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.