Steuerverschwendung im Sport und Freizeitbetrieb Weißenfels

Blick vom Parkplatz zum Originaltor an der Kubastraße
Gegen Ende vorigen Jahres wurde auf dem Grundstück des Kulturhauses Weißenfels eine neue Zaunanlage errichtet.Der Parkplatz genannten Objektes ist aber schon eingezäunt.Es handelt sich um einen Betrag von ca.11000 Euro auf Kosten des Steuerzahlers.Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei aber um eine Schikane für anliegende Mieter, wie mich.Bei dem restaurierten Objekt E-Werk
in Weißenfels ging es ja auch nur um 4 Millionen Euro an Seuergeldern.Wo bleibt das Gewissen bei den Verantwortlichen um OB Risch ?Ihr Bürgerreporter
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.