Strichmännchen

Weißenfels: Schulte, Waltraut | Zugehörige Ausschnitte aus meine Geschichten:
Zu 1. Nach einem Besuch bei einer alten Schulfreundin passierte uns das Folgende
:Nach einem langem Schwätzchen musste ich zurück zum Bahnhof. Wir beiden Freundinnen setzten uns auf eine kalte Bank auf dem zugigen Bahnsteig. Und dann plötzlich machte uns ein kleines Erlebnis bewusst, dass wir doch auch mit der Zeit gehen: Ein junger Mann, sehr jung, einer, der mit Sicherheit im Rucksack sein Gameboy stecken hat, der kein Ohr für seine Umwelt hat, weil er es mit den Kopfhörern seines Workmans zustopft, fragte enttäuscht, wann denn der Schalter im Bahnhof geöffnet würde, denn er müsste eine Fahrkarte kaufen.

Wir beiden "Alten" sahen uns belustigt an und überlegten, ob wir denn dem Jüngling die Bedienung der beiden elektronischen Beamten auf dem Bahnhofsvorplatz erläutern sollten. Aber dazu kam es nicht, er zog grußlos davon, offenbar traute er uns den Umgang mit neuer Technik nicht zu.

Sollte es da etwa Vorurteile der Jungen gegenüber uns Alten geben?

Zu 2.Vor einem Theaterbesuch passierte mir das Folgende:

.....Neben mir saß Gerda. Gerda ist bekannt für ihre lustigen Erzählungen. Mit vollem Körpereinsatz unterstreicht sie ihre Episoden zur Freude ihrer interessierten Zuhörer. Sie erzählte von ihren Erlebnissen im Schwimmunterricht. Weit breitet sie ihre Arme aus und – ihr eben gefülltes Rotweinglas schießt durch dir Kante und übergießt mich von oben bis unten. Volltreffer! – Ruhe im Bau!
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.