Später Schiurlaub in Südtirol

Blick vom Balkon Richtung Schipiste
Saint Vigil (Italien): Kronplatz | Mein Mann und ich mögen Winterurlaub. Bereits drei Mal führte uns der Weg nach Sant Vigil in Südtirol. Im Hotel "Corona" fühlen wir uns pudelwohl.
Der Ort liegt direkt am wunderbaren Schigebiet Kronplatz mit zahlreichen Pisten in allen Schwierigkeitsgraden.
Zeitlich mussten wir in diesem Jahr lange ausharren. Zwischenzeitlich hatten wir den Schiurlaub schon abgeschrieben.
Dann ging es plötzlich ganz fix. Am vorletzten Montag Anfrage im Hotel " Corona" nach einem Zimmer für uns, am Abend schon die Zusage per Mail.
Bis Mittwoch haben wir noch gearbeitet und am 19. März traten wir die Fahrt Richtung Südtirol an.
Entspannte Fahrt, unterwegs Sonne ohne Ende und am Nachmittag glücklich am Ziel.
Meinem Reisebericht füge ich einige Beweisfotos bei, damit die Leser sich von meinen Angaben überzeugen können. Ich übertreibe nicht. Für uns ist der Kronplatz einfach perfekt. Die Pisten gefallen uns prächtig, auch gegen Ende März waren die Pisten toll in Schuss, so dass wir richtig toll fahren konnten.
Mittendrin fiel sogar nochmal Schnee.
Es waren absolut wunderbare Tage in Südtirol. Die Mischung von Frühling und Winter hatte etwas besonderes.
Für uns hatte sich das Warten absolut gelohnt.
Neben dem Schifahren haben wir eine schöne Wanderung durch das Tal gemacht und waren auch mal eine Stunde schoppen.
Nachmittags haben wir nach der Ankunft im "Corona" den herrlichen SPA-Bereich genossen und uns in der Sauna entspannt.
Am Dienstag traten wir die Heimreise an.
Wir haben uns bei Familie Frenner-Schneider im Hotel verabschiedet mit der Gewissheit, dass wir uns im nächsten Winter gewiss wieder sehen.
Das ist ein schönes Gefühl.
Von unseren Erlebnissen zehren wir nun bis zu den nächsten freien Tagen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.