Bei sommerlichen Temperaturen zu Gold gesprungen

Michelle Brachwitz mit Quintera bei der Springprüfung der Klasse L

Eckolstädter laden zum Reitturnier



Sichtlich erleichtert kommt Michelle Brachwitz mit ihrem Pferd „Quintera“ aus dem Sprungparcours. Gerade hatten beide die Punktespringprüfung der Klasse L, bei der Hindernishöhen bis zu 120 cm zu überwinden waren, mit einen 0 Fehlerritt absolviert. Hinzu kam noch eine schnelle Zeit und am Ende stand für beide das erste gewonnene Springen der Klasse L auf dem Protokoll.

Auch Carolin Winther und Natalie Kühn nahmen an dieser Punktespringprüfung teil. Für Carolin Winther stand ebenfalls ein 0 Fehlerritt auf dem Protokoll. Mit ihrem Pferd „Libelle“ erreichte sie mit 44 Gutpunkten und einer sehr guten schnellen Zeit den 3. Platz.

Für Natalie Kühn mit „Mirabell“ reichte es leider für keine Platzierung. Mit 39 Gutpunkten und einer guten Zeit erreichte sie als 1. Reserve den 9. Platz.

Bereits am Samstagvormittag startete Michelle Brachwitz mit „Quintera“ in einer Springprüfung der Klasse A. Hier landete sie, durch einen Umlauf ohne Fehler, auf dem 4. Platz.

In der anschließenden Springpferde A trat Carolin Winther an. Mit „Qu Drei“ gaben ihr die Prüfungsrichter eine Wertnote von 7,3, welche dem Reiter-Pferd-Paar den 6. Platz in dieser Prüfung einbrachte.

Mit „Mirabell“ stand dann Natalie Kühn in der folgenden Springpferde L am Start. Die Prüfungsrichter entschieden sich für eine Wertnote von 6,8 , so dass für das Reitteam am Ende der 8. Platz feststand.

Zum Abschluss des Turniertages startete Natalie Kühn noch einmal in einer Springprüfung der Klasse A**. Mit ihrem Pferd „Positur“ mussten bis zu 110cm hohe Hindernisse überquert werden. Mit einem Abwurf erreichten beide den 8. Platz in der 2. Abteilung.
„Uns hat den ganzen Tag das Pech verfolgt. Wir sind einfach nicht mit dem Platz klargekommen, so hat sich der ein oder andere Fehler eingeschlichen“, so Natalie Kühn kritisch nach ihrer letzten Prüfung.

Carolin Winther ging mit „Question of Time“ in einer Springprüfung M mit Stechen an den Start. Ein Abwurf verweigerte die Teilnahme am Stechen, sodass am Schluss der Prüfung der 1. Reserveplatz feststand.



Am Sonntag gingen Michelle Brachwitz und Carolin Winther in einer Springprüfung der Klasse L mit steigenden Anforderungen auf Schleifenjagt. Mit ihrer Stute „Libelle“ schaffte dies Carolin Winther leider nicht. Mit einem Abwurf stand der 11. Platz bei ihr fest.

„Quintera“, mit Michelle Brachwitz im Sattel, legte einen 0 Fehlerritt hin und erreichte dank ihrer benötigten Zeit den 7. Platz.

„Ich kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Quintera hat an diesem Wochenende unheimlich gekämpft. Der Sieg im L-Springen und der 7. Platz in der Springprüfung L mit steigenden Anforderungen , welche bereits ein paar M * Sprünge beinhaltete , stimmt einen zuversichtlich auf die restliche Reitsaison,“ gab sich Michelle Brachwitz stolz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.